Jäger führt die GUS-OS Suite ein

Köln/Haag (Oberbayern), 14. Februar 2019

Käse aus 1,5 Millionen Litern Milch am Tag

  • Ganzheitlich integriertes ERP-System löst Insellösungen ab
  • Schnelle und transparente Produktion garantiert Frische
  • Zusätzliche Anbindung von Hochregallager und Prozessleitsystem

Die Milchwerk Jäger GmbH hat sich für die GUS-OS Suite entschieden. Mit der integrierten ERP-Lösung der GUS Group will die älteste Privatmolkerei Deutschlands ihre Käseproduktion durchgängig digital abbilden und weiter automatisieren, um so Prozesse zu beschleunigen, und durchgängig transparent darzustellen. Die GUS-OS Suite löst mehrere, zum Teil eigenentwickelte Insellösungen ab.

Fokus auf Frische

Die neue, auf die Prozessindustrie spezialisierte ERP-Lösung trägt vor allem dazu bei, die täglich angelieferte fixe Menge Milch möglichst effektiv und effizient zu Käse zu verarbeiten. Dabei legt Jäger sehr viel Wert auf Frische, sodass vor allem eine schnelle Produktion und Verarbeitung der täglich von ca. 1.200 Lieferanten angelieferten rund 1,5 Millionen Liter Rohmilch im Fokus steht. Die Rohmilch und den aus ihr gefertigten Käse will Jäger des-halb auch nicht aufwändig zwischenlagern und stellt dafür dementsprechend auch keine umfangreichen Lagerkapazitäten bereit.

Die GUS-OS Suite unterstützt diese zügige und effiziente Produktion, indem sie unter anderem folgende Informationen in Echtzeit und transparent darstellt: die aktuellen Bestände, die Produktionsauslastung, die Anzahl und Menge der Halbfertigprodukte als Basis für verschiedene Endprodukte, die vorhandene Menge an Verpackungen in unterschiedlichen Formen, die Anzahl der in Bearbeitung befindlichen sowie noch offenen Kundenaufträge sowie die Chargenverfolgung. Mithilfe dieser Kennzahlen ist Jäger in der Lage, Unter-, Doppel- oder Überproduktionen zu vermeiden.

Milchwerk Jäger führt das ERP-Kernsystem zunächst für 70 gleichzeitige Nutzer und weitere zehn über mobile Geräte eingeloggte Anwender ein. Zusätzlich implementiert die Molkerei die GUS-OS Module Produktpass (Prozesssteuerung im Sinne des Product Lifecycle Managements), Report (Berichtswesen), KPI (Key Performance Indikatoren), Planung (Absatz-, Material- und Kapazitätsbedarfsplanung), MES (Manufacturing Execution System) sowie den GUS-OS Digital Hub für die digitale Anbindung von Lieferanten und Partnern. Darüber hinaus integriert die GUS-OS Suite das bereits bestehende Prozessleitsystem und Hochregal bei Jäger.

„Von Mittelstand zu Mittelstand“

„Für uns ist die GUS Group ein Partner auf Augenhöhe, wir kommunizieren von Mittelständler zu Mittelständler“, sagt Walter Baier, Kaufmännischer Leiter bei der Milchwerk Jäger GmbH. „Gleichzeitig ist die GUS Group jedoch groß genug, dass wir sicher sein können, in ihr auch zukünftig einen eigenständigen Lösungspartner zu haben. Ihre Spezialisten sind zudem in der Lage, unsere individuellen Anforderungen zu realisieren.“

„Die Lebensmittel- und insbesondere auch die Milchwirtschaft stellt für uns ein strategisch wichtiges Marktsegment dar“, sagt Jörg Paul Zimmer, Geschäftsführer der GUS Deutschland GmbH. „Deshalb freuen wir uns, Milchwerk Jäger als Anbieter in diesem Markt gewonnen zu haben. Der Zuschlag seitens Jäger bestätigt zudem unseren Ansatz, regional präsent zu sein und über kurze Wege zum Kunden zu verfügen.“

Ihr Medienkontakt

Matthias Longo
c/o GUS Group
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 1523 4146463
presse@gus-group.com

Neueste Pressemitteilungen

Neue Mehrwertsteuer mit wenigen Mausklicks

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass ab 1. Juli 2020 bis Ende dieses Jahres ein reduzierter Mehrwertsteuersatz von 16 beziehungsweise 5 Prozent gelten wird. Für Kunden der GUS Group, welche die ERP-Lösung GUS-OS Suite oder die Buchhaltungssoftware fimox einsetzen, verursacht diese Steuersenkung keinen nennenswerten Aufwand.

WEITERLESEN »

Methaycrylat-Hersteller Röhm entscheidet sich für iCD.

Die Röhm GmbH, ein international führender Methacrylat-Anbieter, hat sich für den weltweiten Einsatz von LABS/Q entschieden. Das Laborinformations- und Managementsystem (LIMS) der iCD. wird in mehr als zehn Standorten mit über 100 Benutzern eingeführt und bildet die Abläufe in den Qualitätskontrolle-Labors von Röhm ab.

WEITERLESEN »

Neue Softwarelösung beschleunigt COVID-19-Tests

Mit ihrer neuen „LABS/Q Automated COVID-19 Test Suite“ legt die iCD. Vertriebs GmbH eine Standardanwendung für Testlabore vor, die COVID-19-Tests durchführen. Die iCD-Applikation ist eine sofort einsetzbare Lösung, welche die Aufgaben bei der Identifizierung von COVID-19 automatisiert und dadurch wesentlich beschleunigt.

WEITERLESEN »