Wachstum mit „Karacho“

Köln/Mainaschaff, 13. Dezember 2018

Kaffee Braun bildet Prozesse mit GUS-OS Suite ab

  • Ganzheitlich integriertes ERP-System statt Excel-Tabellen
  • Digitalisierung und Optimierung der Warenwirtschaftsprozesse
  • Einbindung des Start-Ups Karacho

Die Kaffee Braun GmbH ist zugleich klassische Manufaktur-Röstung und Dienstleister in Sachen Röstkaffee für Großverbraucher. Um seine Marktposition auszubauen und weiteres Wachstum zu ermöglichen, hat das Traditionsunternehmen sich entschieden, die GUS-OS Suite zu implementieren. Mit der integrierten ERP-Lösung der GUS Group will der Kaffeespezialist seine Geschäftsprozesse jetzt durchgängig digital abbilden. Neben Kaffee Braun selbst ist bereits schon die Unternehmenstochter Karacho GmbH an das neue System angebunden. Das Start-up, das seit 2016 am Markt ist, stellt Kaffeekalt- und Erfrischungsgetränke her.

„Wir sind in den letzten Jahren immer weiter gewachsen, nicht zuletzt durch die Gründung von Karacho“, sagt Oliver Braun, Geschäftsführer von Kaffee Braun. „Mit unseren bisherigen IT-Systemen stießen wir daher zunehmend an unsere Grenzen. Ziel ist es jetzt, mit der GUS-OS Suite die Verkaufsprozesse beider Unternehmen warenwirtschaftlich durchgängig abzubilden – inklusive Streckengeschäft und Lohnfertigung. Dabei gilt es vor allem, die lebensmitteltechnischen Anforderungen an die Chargenrückverfolgung sicherzustellen.“ Die Karacho GmbH ist bereits seit Ende März nach einer sehr kurzen Projektlaufzeit von ca. zehn Wochen produktiv. Es werden seitdem Geschäftsprozesse wie Bestellungen, Kundenaufträge und Vergabe von Lohnfertigungsaufträgen an Lieferanten in der GUS-OS Suite abgewickelt.

Ebenfalls Teil der Gesamtlösung ist die Finanzbuchhaltung mit automatischer Rechnungsverbuchung aus Verkauf und Einkauf. Neben der Einrichtung von Rollen und Benutzern sowie der Erstellung von Dokumenten wie Auftragsbestätigung, Lieferschein und EDI-Formaten (EDI = Electronic Data Interchange) werden im Zuge des Projektes sämtliche Stammdaten von Kaffee Braun und Karacho in das ERP-System der GUS Group übertragen. Weiterhin werden alle Prozesse in der Material- und Lagerwirtschaft über die GUS-OS Suite gesteuert.

Basis für Erweiterungen

Kaffee Braun startet zunächst mit der Installation eines Test- und eines Produktivsystems. Wann genau welche Module in Betrieb genommen werden, entscheidet sich im Rahmen der agilen Vorgehensweise erst während des Projektes. Im ersten Schritt sind zehn Nutzerlizenzen beauftragt, dazu kommen zwei MDE-Anwender (MDE = Mobile Datenerfassung). „Wir haben uns mit der GUS-OS Suite für ein zukunftsfähiges integriertes ERP-System entschieden, das eine Reihe von Erweiterungsmöglichkeiten bietet“, so Braun. „Für die Lagerwirtschaft überlegen wir auch, künftig Barcodes und Scanner zu nutzen und unseren Webshop an das System anzubinden. Für all das bietet die GUS-OS Suite die passenden Voraussetzungen.“

„Wir freuen uns, dass wir Kaffee Braun und Karacho auf ihrem weiteren Wachstumspfad unterstützen und begleiten dürfen“, sagt Jörg Paul Zimmer, Geschäftsführer der GUS Deutschland GmbH. „Wir sind sicher, dass wir mit der GUS-OS Suite eine entscheidende Basis dafür legen.“

Ihr Medienkontakt

Matthias Longo
c/o GUS Group
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 1523 4146463
presse@gus-group.com

Neueste Pressemitteilungen

Neue Mehrwertsteuer mit wenigen Mausklicks

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass ab 1. Juli 2020 bis Ende dieses Jahres ein reduzierter Mehrwertsteuersatz von 16 beziehungsweise 5 Prozent gelten wird. Für Kunden der GUS Group, welche die ERP-Lösung GUS-OS Suite oder die Buchhaltungssoftware fimox einsetzen, verursacht diese Steuersenkung keinen nennenswerten Aufwand.

WEITERLESEN »

Methaycrylat-Hersteller Röhm entscheidet sich für iCD.

Die Röhm GmbH, ein international führender Methacrylat-Anbieter, hat sich für den weltweiten Einsatz von LABS/Q entschieden. Das Laborinformations- und Managementsystem (LIMS) der iCD. wird in mehr als zehn Standorten mit über 100 Benutzern eingeführt und bildet die Abläufe in den Qualitätskontrolle-Labors von Röhm ab.

WEITERLESEN »

Neue Softwarelösung beschleunigt COVID-19-Tests

Mit ihrer neuen „LABS/Q Automated COVID-19 Test Suite“ legt die iCD. Vertriebs GmbH eine Standardanwendung für Testlabore vor, die COVID-19-Tests durchführen. Die iCD-Applikation ist eine sofort einsetzbare Lösung, welche die Aufgaben bei der Identifizierung von COVID-19 automatisiert und dadurch wesentlich beschleunigt.

WEITERLESEN »