Prozesse durchgängig digital abbilden

Köln/Halsenbach, den 06.12.2018

IBEDA setzt auf ERP-Lösung der GUS Group

  • GUS-OS Suite löst Eigenentwicklung ab
  • Digitalisierung manueller Prozesse
  • Auswertungen und Forecasts per Knopfdruck

Die IBEDA-CHEMIE GmbH hat sich entschieden, ihre bestehende Eigenentwicklung abzulösen und die GUS-OS Suite einzuführen. Mit dem integrierten ERP-System der GUS Group will das Traditionsunternehmen für eine reibungslose digitale Abwicklung seiner betriebswirtschaftlichen Prozesse sorgen. Außerdem sollen sich Statistiken und Analysen, wie Jahresvergleiche oder Forecast-Auswertungen, künftig auf Knopfdruck erstellen lassen.

Vor allem in der Lagerwirtschaft von IBEDA, einem Spezialisten für die Produktion von Spezialreinigern für Kaffeemaschinen, läuft bis dato noch vieles per Hand – sei es die Buchung von Rohstoffen, Fertigwaren und Verpackungen oder die Erstellung von Versandlisten und Lieferscheinen. „Die zahlreichen manuellen Prozesse sind nicht nur zeitaufwendig, sondern auch fehleranfällig“, weiß Nadine Gries, Projektleiterin bei IBEDA. „Dazu kommt, dass unser bestehendes IT-System in die Jahre gekommen ist und viele unserer Anforderungen, wie beispielsweise eine systemische Steuerung der Lager- und Auftragsproduktion, nicht abdeckt.“ Vor diesem Hintergrund entschied sich IBEDA, unternehmensweit eine integrierte ERP-Lösung zu implementieren. Zusätzlich zu den betriebswirtschaftlichen Standardfunktionalitäten der GUS-OS Suite wird das Chemieunternehmen auch die Module Planung, Produktpass und Finanzbuchhaltung sowie eine Telefonielösung (CTI = Computer Telephony Integration) implementieren.

„Wir benötigen vor allem eine durchgängig digitale und transparente Abbildung sowie Steuerung unserer Prozesse. Zudem wollen wir mit der GUS-OS Suite künftig individuelle Reports und Statistiken sowie Kundenanalysen oder Forecast-Auswertungen für die Produktionsplanung erstellen – einfach auf Knopfdruck und ohne Programmieraufwand“, erklärt Gries. „Durch die Erweiterungsmöglichkeiten der webbasierten GUS-Lösung sind wir zudem auch für künftige Anforderungen bestens gerüstet.“

„Die Entscheidung von IBEDA für die GUS-OS Suite zeigt uns, dass wir mit unseren branchenspezifischen ERP-Lösungspaketen auch in der Chemieindustrie weiter auf dem richtigen Weg sind“, sagt Jörg Paul Zimmer, Geschäftsführer der GUS Deutschland GmbH. „Ganz wesentlich trägt dazu sicherlich unsere jahrelange Erfahrung in der Branche bei.“

Ihr Medienkontakt

Matthias Longo
c/o GUS Group
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 1523 4146463
presse@gus-group.com

Neueste Pressemitteilungen

Neue Mehrwertsteuer mit wenigen Mausklicks

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass ab 1. Juli 2020 bis Ende dieses Jahres ein reduzierter Mehrwertsteuersatz von 16 beziehungsweise 5 Prozent gelten wird. Für Kunden der GUS Group, welche die ERP-Lösung GUS-OS Suite oder die Buchhaltungssoftware fimox einsetzen, verursacht diese Steuersenkung keinen nennenswerten Aufwand.

WEITERLESEN »

Methaycrylat-Hersteller Röhm entscheidet sich für iCD.

Die Röhm GmbH, ein international führender Methacrylat-Anbieter, hat sich für den weltweiten Einsatz von LABS/Q entschieden. Das Laborinformations- und Managementsystem (LIMS) der iCD. wird in mehr als zehn Standorten mit über 100 Benutzern eingeführt und bildet die Abläufe in den Qualitätskontrolle-Labors von Röhm ab.

WEITERLESEN »

Neue Softwarelösung beschleunigt COVID-19-Tests

Mit ihrer neuen „LABS/Q Automated COVID-19 Test Suite“ legt die iCD. Vertriebs GmbH eine Standardanwendung für Testlabore vor, die COVID-19-Tests durchführen. Die iCD-Applikation ist eine sofort einsetzbare Lösung, welche die Aufgaben bei der Identifizierung von COVID-19 automatisiert und dadurch wesentlich beschleunigt.

WEITERLESEN »