Prozesse durchgängig digital abbilden

Inhaltsverzeichnis

Köln/Halsenbach, den 06.12.2018

IBEDA setzt auf ERP-Lösung der GUS Group

  • GUS-OS Suite löst Eigenentwicklung ab
  • Digitalisierung manueller Prozesse
  • Auswertungen und Forecasts per Knopfdruck

Die IBEDA-CHEMIE GmbH hat sich entschieden, ihre bestehende Eigenentwicklung abzulösen und die GUS-OS Suite einzuführen. Mit dem integrierten ERP-System der GUS Group will das Traditionsunternehmen für eine reibungslose digitale Abwicklung seiner betriebswirtschaftlichen Prozesse sorgen. Außerdem sollen sich Statistiken und Analysen, wie Jahresvergleiche oder Forecast-Auswertungen, künftig auf Knopfdruck erstellen lassen.

Vor allem in der Lagerwirtschaft von IBEDA, einem Spezialisten für die Produktion von Spezialreinigern für Kaffeemaschinen, läuft bis dato noch vieles per Hand – sei es die Buchung von Rohstoffen, Fertigwaren und Verpackungen oder die Erstellung von Versandlisten und Lieferscheinen. „Die zahlreichen manuellen Prozesse sind nicht nur zeitaufwendig, sondern auch fehleranfällig“, weiß Nadine Gries, Projektleiterin bei IBEDA. „Dazu kommt, dass unser bestehendes IT-System in die Jahre gekommen ist und viele unserer Anforderungen, wie beispielsweise eine systemische Steuerung der Lager- und Auftragsproduktion, nicht abdeckt.“ Vor diesem Hintergrund entschied sich IBEDA, unternehmensweit eine integrierte ERP-Lösung zu implementieren. Zusätzlich zu den betriebswirtschaftlichen Standardfunktionalitäten der GUS-OS Suite wird das Chemieunternehmen auch die Module Planung, Produktpass und Finanzbuchhaltung sowie eine Telefonielösung (CTI = Computer Telephony Integration) implementieren.

„Wir benötigen vor allem eine durchgängig digitale und transparente Abbildung sowie Steuerung unserer Prozesse. Zudem wollen wir mit der GUS-OS Suite künftig individuelle Reports und Statistiken sowie Kundenanalysen oder Forecast-Auswertungen für die Produktionsplanung erstellen – einfach auf Knopfdruck und ohne Programmieraufwand“, erklärt Gries. „Durch die Erweiterungsmöglichkeiten der webbasierten GUS-Lösung sind wir zudem auch für künftige Anforderungen bestens gerüstet.“

„Die Entscheidung von IBEDA für die GUS-OS Suite zeigt uns, dass wir mit unseren branchenspezifischen ERP-Lösungspaketen auch in der Chemieindustrie weiter auf dem richtigen Weg sind“, sagt Jörg Paul Zimmer, Geschäftsführer der GUS Deutschland GmbH. „Ganz wesentlich trägt dazu sicherlich unsere jahrelange Erfahrung in der Branche bei.“

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin

Ihr Medienkontakt

Ivan Panayotov
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 221 37659-333
ivan.panayotov@gus-group.com

Unsere Softwarelösungen

Unser Software-Portfolio unterstützt den gesamten Geschäftszyklus – von Enterprise Ressource Planning (ERP), Lieferkettensteuerung (SCM), Vertriebssteuerung und Geomarketing über Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), Labor-Informations-Management (LIMS) und Qualitätsmanagement bis hin zu Finance/Controlling, Business Intelligence und Dokumentenmanagement.

Unsere Branchenlösungen

Wir bieten hochspezialisierte Branchenlösungen für die Prozessindustrie, die Milchindustrie und den LEH und Großhandel. Auch für Labore und Kontrollbehörden bieten wir Ihnen spezialisierte Anwendungen. Branchenübergreifende Softwarelösungen bieten wir für Finance und Controlling, Geomarketing, Logistik und das Personalwesen.

Newsletter - GUS Insider

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und melden Sie sich für den GUS Insider an. Hier werden Sie regelmäßig über alle Neuigkeiten der GUS Group und über unsere Software informiert.

Neueste Pressemitteilungen

GUS – virtueller Kundentag 2021

Die digitale Vernetzung von Menschen und Prozessen bildet daher auch den Schwerpunkt unseres digitalen Kundentags am 30. September 2021. Dort erwarten Sie erkenntnisreiche Case Studies und aufschlussreiche Vorträge rund um die Themen Digitalisierung, Workflowmanagement, Cloud und SaaS, einige spannende Neuerungen aus unserem Hause sowie Break-Out Sessions zum informellen Austausch.

WEITERLESEN »

Multicloud im Mittelstand: Nichts für Anfänger?

Immer mehr Unternehmen kombinieren technologische Plattformen und Applikationen unterschiedlicher Cloud-Anbieter miteinander. Aber lohnt sich die so genannte Multi-Cloud auch für den Mittelständler, der beispielsweise seine ERP-Umgebung mit zusätzlichen Ressourcen aus der IT-Wolke kombinieren möchte? Klare Antwort: Es kommt darauf an.

WEITERLESEN »

ERC Additiv hat die GUS-OS Suite eingeführt

Die ERC Additiv GmbH hat ihr neues ERP-System, die GUS-OS Suite, erfolgreich eingeführt. Damit hat der Produzent von Kraft-, Brenn- und Schmierstoff-Additiven das Tor für seine weitere Digitalisierung weit aufgestoßen. Unter anderem arbeitet das Unternehmen aktuell an Webshop-Lösungen und -Portalen, in die das neue ERP-System zum Beispiel Produkt-, Bestands- oder Logistikdaten automatisch einspeist.

WEITERLESEN »

Cloud, On-Premise oder Hybrid?

Big Data, künstliche Intelligenz (KI) oder Process Mining haben schon lange den Buzzword-Status überwunden und prägen inzwischen maßgeblich die aktuellen Entwicklungen im Bereich Business-Software. Doch längst nicht alle aktuellen Technologietrends sind für ERP-Systeme gleichermaßen relevant.

WEITERLESEN »