Neues ERP-System für ERC Additiv

Köln/Buchholz, 18. Dezember 2017

Spezialist für Kraft-, Brenn- und Schmierstoff-Additive legt mit GUS-OS Suite die Basis für weitere Digitalisierung

  • GUS-OS Suite für Materialwirtschaft, Einkauf, Produktion und Verkauf
  • Webbasierte ERP-Lösung ermöglicht neue Digitalisierungslösungen
  • Hoher Automatisierungsgrad

Die ERC Additiv GmbH hat sich entschieden, ihr bisheriges ERP-System durch die GUS-OS Suite abzulösen, einem prozessorientierten ERP-System der GUS Group. Mit diesem Schritt will der Spezialist für Kraft-, Brenn- und Schmierstoff-Additive unter anderem neue digitalisierte Anwendungen ermöglichen. Die GUS-OS Suite wird alle wesentlichen Betriebsprozesse bei ERC Additiv abbilden. Dazu gehören vor allem Materialwirtschaft, Einkauf, Produktion, Verkauf, Qualitätskontrolle, Lagerverwaltung und Instandhaltung.

Zusätzlich zu diesen grundlegenden ERP-Modulen wird das Unternehmen das Reporting und das Labor-Modul der GUS-OS Suite nutzen. Hinzu kommen die GUS-OS-Funktionen für CTI (Computer Telephony Integration), welche die Telekommunikation des Unternehmens mit dessen IT integriert. Zum Einsatz kommt das auf Prozessfertiger zugeschnittene ERP-System in der Buchholzer Zentrale und auch am Produktionsstandort der ERC Additiv GmbH in Wahlstedt nördlich von Hamburg. Mithilfe der GUS-OS Suite will ERC Additiv die bisherigen Systembrüche überwinden und die internen Prozesse optimieren und durch die dadurch entstehende Transparenz Kosten senken. Zudem wird die Implementierung des Systems den Automatisierungsgrad des Additiv-Spezialisten deutlich erhöhen.

Die Digitalisierung im Blick

„Unser Unternehmen muss und wird digitaler werden“, sagt Stefan Müller, einer der beiden Geschäftsführer der ERC Additiv GmbH. „So planen wir zum Beispiel neue Service-Portale für unsere Kunden und eine Shop-Anbindung über das Web. Mit der browserbasierten GUS-OS Suite legen wir die Basis für diese neuen Anwendungen.“ „Bei ERC Additiv als klassischem Prozessfertiger kann unsere Lösung auch hier ihre Vorteile voll ausspielen. Deshalb freuen wir uns, dass wir ERC Additiv als Kunden gewinnen konnten“, ergänzt Jörg Paul Zimmer, Geschäftsführer Neukunden der GUS Deutschland GmbH. „Mit der Entscheidung, die GUS-OS Suite im Unternehmen einzusetzen, erhält ERC Additiv auch eine zukunftsfähige Lösung für digitalisierte Geschäftsmodelle.“

Ihr Medienkontakt

Ivan Panayotov
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 221 37659-333
ivan.panayotov@gus-group.com

Unsere Softwarelösungen

Unser Software-Portfolio unterstützt den gesamten Geschäftszyklus – von Enterprise Ressource Planning (ERP), Lieferkettensteuerung (SCM), Vertriebssteuerung und Geomarketing über Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), Labor-Informations-Management (LIMS) und Qualitätsmanagement bis hin zu Finance/Controlling, Business Intelligence und Dokumentenmanagement.

Unsere Branchenlösungen

Wir bieten hochspezialisierte Branchenlösungen für die Prozessindustrie, die Milchindustrie und den LEH und Großhandel. Auch für Labore und Kontrollbehörden bieten wir Ihnen spezialisierte Anwendungen. Branchenübergreifende Softwarelösungen bieten wir für Finance und Controlling, Geomarketing, Logistik und das Personalwesen.

Neueste Pressemitteilungen

ERP und Industrie 4.0: Ein Dream-Team?

Seit Jahren betont die Bundesregierung die Bedeutung von Industrie 4.0.
Dabei werden vor allem Initiativen nach Kräften unterstützt, die mittelständischen Unternehmen (KMUs) unterschiedlicher Branchen zugutekommen sollten. Folgende Themen stehen vor allem im Fokus.

WEITERLESEN »

LABS/QM öffnet die GUS-OS Suite für Labor-Messsysteme

Mit LABS/QM präsentiert die iCD System GmbH eine Lösung, welche jegliche Messgeräte und -systeme direkt und automatisch an die ERP-Lösung GUS-OS Suite anbindet. Die Middleware schließt damit die bisherige Lücke zwischen der GUS-OS Suite und dem Laborumfeld. LABS/QM richtet sich an Anwender der GUS-OS Suite, die eine schlanke Labordatenverwaltung benötigen.

WEITERLESEN »

Finanzplanung auf Knopfdruck

Die in der Metropolregion Nürnberg tätige Jochen Scharf Gruppe setzt in Zukunft auf die Buchhaltungslösung fimox. Die mittelständische Unternehmensgruppe, die als aktuell größter KIA-Händler in Deutschland unter anderem drei KIA-Autohäuser betreibt, will mit fimox ihre Buchhaltung vor allem beschleunigen.

WEITERLESEN »

Bregal Unternehmerkapital beteiligt sich an der GUS Group

Die GUS Group hat mit Bregal einen zusätzlichen Investor gewinnen können. Die vom Familienunternehmen Bregal Unternehmerkapital beratenen Fonds übernehmen die Anteile im August 2020. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten Bregal und die Gesellschafter der GUS Group am 26. Juni 2020.

WEITERLESEN »