Neues ERP-System für ERC Additiv

Köln/Buchholz, 18. Dezember 2017

Spezialist für Kraft-, Brenn- und Schmierstoff-Additive legt mit GUS-OS Suite die Basis für weitere Digitalisierung

  • GUS-OS Suite für Materialwirtschaft, Einkauf, Produktion und Verkauf
  • Webbasierte ERP-Lösung ermöglicht neue Digitalisierungslösungen
  • Hoher Automatisierungsgrad

Die ERC Additiv GmbH hat sich entschieden, ihr bisheriges ERP-System durch die GUS-OS Suite abzulösen, einem prozessorientierten ERP-System der GUS Group. Mit diesem Schritt will der Spezialist für Kraft-, Brenn- und Schmierstoff-Additive unter anderem neue digitalisierte Anwendungen ermöglichen. Die GUS-OS Suite wird alle wesentlichen Betriebsprozesse bei ERC Additiv abbilden. Dazu gehören vor allem Materialwirtschaft, Einkauf, Produktion, Verkauf, Qualitätskontrolle, Lagerverwaltung und Instandhaltung.

Zusätzlich zu diesen grundlegenden ERP-Modulen wird das Unternehmen das Reporting und das Labor-Modul der GUS-OS Suite nutzen. Hinzu kommen die GUS-OS-Funktionen für CTI (Computer Telephony Integration), welche die Telekommunikation des Unternehmens mit dessen IT integriert. Zum Einsatz kommt das auf Prozessfertiger zugeschnittene ERP-System in der Buchholzer Zentrale und auch am Produktionsstandort der ERC Additiv GmbH in Wahlstedt nördlich von Hamburg. Mithilfe der GUS-OS Suite will ERC Additiv die bisherigen Systembrüche überwinden und die internen Prozesse optimieren und durch die dadurch entstehende Transparenz Kosten senken. Zudem wird die Implementierung des Systems den Automatisierungsgrad des Additiv-Spezialisten deutlich erhöhen.

Die Digitalisierung im Blick

„Unser Unternehmen muss und wird digitaler werden“, sagt Stefan Müller, einer der beiden Geschäftsführer der ERC Additiv GmbH. „So planen wir zum Beispiel neue Service-Portale für unsere Kunden und eine Shop-Anbindung über das Web. Mit der browserbasierten GUS-OS Suite legen wir die Basis für diese neuen Anwendungen.“ „Bei ERC Additiv als klassischem Prozessfertiger kann unsere Lösung auch hier ihre Vorteile voll ausspielen. Deshalb freuen wir uns, dass wir ERC Additiv als Kunden gewinnen konnten“, ergänzt Jörg Paul Zimmer, Geschäftsführer Neukunden der GUS Deutschland GmbH. „Mit der Entscheidung, die GUS-OS Suite im Unternehmen einzusetzen, erhält ERC Additiv auch eine zukunftsfähige Lösung für digitalisierte Geschäftsmodelle.“

Ihr Medienkontakt

Matthias Longo
c/o GUS Group
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 1523 4146463
presse@gus-group.com

Neueste Pressemitteilungen

Neue Mehrwertsteuer mit wenigen Mausklicks

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass ab 1. Juli 2020 bis Ende dieses Jahres ein reduzierter Mehrwertsteuersatz von 16 beziehungsweise 5 Prozent gelten wird. Für Kunden der GUS Group, welche die ERP-Lösung GUS-OS Suite oder die Buchhaltungssoftware fimox einsetzen, verursacht diese Steuersenkung keinen nennenswerten Aufwand.

WEITERLESEN »

Methaycrylat-Hersteller Röhm entscheidet sich für iCD.

Die Röhm GmbH, ein international führender Methacrylat-Anbieter, hat sich für den weltweiten Einsatz von LABS/Q entschieden. Das Laborinformations- und Managementsystem (LIMS) der iCD. wird in mehr als zehn Standorten mit über 100 Benutzern eingeführt und bildet die Abläufe in den Qualitätskontrolle-Labors von Röhm ab.

WEITERLESEN »

Neue Softwarelösung beschleunigt COVID-19-Tests

Mit ihrer neuen „LABS/Q Automated COVID-19 Test Suite“ legt die iCD. Vertriebs GmbH eine Standardanwendung für Testlabore vor, die COVID-19-Tests durchführen. Die iCD-Applikation ist eine sofort einsetzbare Lösung, welche die Aufgaben bei der Identifizierung von COVID-19 automatisiert und dadurch wesentlich beschleunigt.

WEITERLESEN »