Migration auf GUS-OS Suite 6.0

Köln/Wedel, 5. März 2018

GUS Group bildet Prozesse bei Medac noch besser ab

  • Umstellung der ERP-Anwendung von Version 4.0 auf 6.0
  • Anpassung der Geschäftsprozesse
  • Bessere Usability, mehr Funktionalitäten

Die GUS Group aus Köln hat bei der Medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH ihr ERP-System GUS-OS Suite von der Version 4.0 auf die Lösungsvariante 6.0 migriert. Im Zuge der Umstellung haben GUS und Medac auch die Geschäftsprozesse des Pharmaunternehmens optimiert und überholte Anforderungen und Funktionalitäten konsequent aus dem System entfernt. Rund 650 Nutzer an den Standorten Wedel und Tornesch greifen derzeit auf die ERP-Anwendung zu.

Updates künftig einfacher möglich

Das Release 6.0 der GUS-OS Suite basiert auf einer neuen Technologieplattform, durch die sich die Anforderungen des Pharmaunternehmens noch leichter abbilden lassen als bisher. Zudem wurden rund 35 Prozent der ehemaligen Individualanpassungen wieder in den Standard überführt, was Software-Updates in Zukunft einfacher macht. Im Fokus stand bei Medac außerdem die neue Oberfläche der GUS-OS Suite, die durch rollen- und aufgabenbasierte Sichten und individuelle Layouts für eine deutliche höhere Benutzerfreundlichkeit sorgt.

Release-Wechsel inklusive Dokumentation

Der Release-Wechsel, dem eine umfangreiche Analyse vorausging, dauerte insgesamt 15 Monate. Parallel zur technischen Umsetzung hat Medac eine umfangreiche Systemdokumentation erstellt und das System prospektiv validiert. „Nach vielen Jahren der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Medac konnten wir eine Vielzahl der in der Vergangenheit erstellten Individualanpassungen im aktuellen Release abbilden. Wir freuen uns sehr, dass wir damit dem Wunsch von Medac nach einer noch stärkeren Standardorientierung nachkommen konnten“, sagt Ekkehard Ziesche, Geschäftsführer Bestandskunden bei der GUS Deutschland GmbH.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Frank Lasogga
Pressesprecher GUS Group
+49 (0) 221 37659-333
presse@gus-group.com

Neueste Pressemitteilungen

JOGA MED arbeitet mit der GUS-OS Suite

Nach weniger als einem Jahr Implementierungszeit hat die Schweizer JOGA MED AG die GUS-OS Suite in Betrieb genommen, eine webbasierte ERP-Unternehmenslösung für die Prozessindustrie sowie für die Logistik. Die Live-Schaltung erfolgte wie geplant termingerecht. JOGA MED entschied sich für die Lösung der GUS Group unter anderem deswegen, weil GUS über eine breite Erfahrung im stark regulierten Umfeld der Lebensmittelindustrie verfügt.

WEITERLESEN »

Fortsetzung des Expansionskurses

Die dataConnect GmbH aus Kempten/Allgäu ist seit 18. Juli 2019 Teil der GUS Group, die damit ihren Expansionskurs fortsetzt. Das Kemptener Unternehmen bringt 24 Mitarbeiter und über 150 Kunden in der Lebensmittel- und Konsumgüterindustrie mit unter das Dach von GUS, die damit auf über 320 Mitarbeiter wächst.

WEITERLESEN »

Gelungener Start

Die Lehmanns Produktions GmbH (Käse Lehmann) in Markkleeberg bei Leipzig arbeitet ab sofort mit der GUS-OS Suite, einem ganzheitlich-integrierten ERP-System für die Prozessindustrie sowie für die Logistik. Die Lösung der GUS Group löst ein technologisch veraltetes ERP-System sowie zahlreiche, vor allem Excel-basierte Inselanwendungen ab. Damit verfügt Käse Lehmann über ein vollständiges und durchgängiges Lieferketten-Management (Supply Chain Management), das viele Arbeitsschritte automatisiert.

WEITERLESEN »

Komplexes Logistikmanagement

Die Dental-Union GmbH hat ihr AS/400-System abgelöst und arbeitet jetzt mit der GUS-OS Suite 6.1, einer ERP-Lösung der GUS Group. Der Logistikdienstleister, der sich auf den Handel mit Dentalprodukten spezialisiert hat, bildet heute sämtliche Prozesse rund um Einkauf, Beschaffung, Disposition, Materialwirtschaft und Versand mit dem ERP-System ab.

WEITERLESEN »