Integriertes ERP-System statt Einzellösungen

Köln/Königsbrunn, 21. Mai 2019

Pharmpur führt GUS-OS Suite ein

  • Abbildung der modularen Produktionssteuerung
  • Integriertes Qualitätsmanagement
  • Implementierung nah am Standard

Der Arzneimittel- und Medizinproduktehersteller Pharmpur GmbH setzt künftig unternehmensweit auf die GUS-OS Suite. Dabei handelt es sich um eine integrierte ERP-Lösung, die auf die besonderen Anforderungen der Fertigung von Kleinchargen in der Pharmaindustrie zugeschnitten ist. Mit dem System der GUS Group will das Unternehmen vor allem seine modulare Produktionssteuerung im Werkstattprinzip durchgängig abbilden und so die Basis für weiteres Wachstum legen.

Bis dato arbeitet Pharmpur mit einer spezialisierten Anwendungslandschaft, die überwiegend aus Einzelsystemen besteht. „In Zeiten der Digitalisierung und vor dem Hintergrund immer strengerer gesetzlicher Anforderungen sehen wir eine einheitliche und technologisch moderne IT-Landschaft als entscheidenden Effizienzfaktor“, sagt Dirk-Henning Menz, Geschäftsführer bei Pharmpur.

Produktionssteuerung im Fokus

Dazu kommt, dass der Arzneimittelhersteller einen einzigartigen modularen Ansatz für die Produktionssteuerung entwickelt hat. Er sichert dem Unternehmen wesentliche Wettbewerbsvorteile und soll – wie alle anderen betriebswirtschaftlichen Prozesse – künftig durchgängig abgebildet werden. „Mit der GUS-OS Suite gelingt uns das nah am Standard, auf Individualentwicklungen können wir weitgehend verzichten“, so Menz. „Gleichzeitig können wir mit der GUS-OS Suite unsere Prinzipien des integrierten Qualitätsmanagements in eine digitale Umgebung transferieren. In Punkto Qualitätssicherung keine Abstriche machen zu müssen war Grundvoraussetzung für die Wahl eines ERP-Partners.“

„Wir sind sicher, dass wir mit der Optimierung unserer Abläufe und der Einführung der GUS-OS Suite die Basis für ein weiteres gesundes Wachstum legen“, sagt Menz. Jörg Paul Zimmer, Geschäftsführer der GUS Deutschland GmbH, ergänzt: „Die bisherigen Gespräche mit Pharmpur haben gezeigt: Es besteht eine hohe Bereitschaft, Prozesse und ERP-System flexibel aufeinander abzustimmen, um gemeinsam das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Das sind ideale Voraussetzungen für den erfolgreichen Einsatz der GUS-OS Suite.“

Ihr Medienkontakt

Matthias Longo
c/o GUS Group
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 1523 4146463
presse@gus-group.com

Neueste Pressemitteilungen

Neue Mehrwertsteuer mit wenigen Mausklicks

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass ab 1. Juli 2020 bis Ende dieses Jahres ein reduzierter Mehrwertsteuersatz von 16 beziehungsweise 5 Prozent gelten wird. Für Kunden der GUS Group, welche die ERP-Lösung GUS-OS Suite oder die Buchhaltungssoftware fimox einsetzen, verursacht diese Steuersenkung keinen nennenswerten Aufwand.

WEITERLESEN »

Methaycrylat-Hersteller Röhm entscheidet sich für iCD.

Die Röhm GmbH, ein international führender Methacrylat-Anbieter, hat sich für den weltweiten Einsatz von LABS/Q entschieden. Das Laborinformations- und Managementsystem (LIMS) der iCD. wird in mehr als zehn Standorten mit über 100 Benutzern eingeführt und bildet die Abläufe in den Qualitätskontrolle-Labors von Röhm ab.

WEITERLESEN »

Neue Softwarelösung beschleunigt COVID-19-Tests

Mit ihrer neuen „LABS/Q Automated COVID-19 Test Suite“ legt die iCD. Vertriebs GmbH eine Standardanwendung für Testlabore vor, die COVID-19-Tests durchführen. Die iCD-Applikation ist eine sofort einsetzbare Lösung, welche die Aufgaben bei der Identifizierung von COVID-19 automatisiert und dadurch wesentlich beschleunigt.

WEITERLESEN »