Hohe Qualität, schlanke Prozesse

Köln/Neu Wulmstorf, den 15. April 2019

Zum Dorfkrug führt ERP-Lösung der GUS Group ein

  • Durchgängige Abbildung der Prozesse mit der GUS-OS Suite
  • Qualitätssicherung und Nachverfolgbarkeit im Fokus
  • Implementierung nah am Standard

Die Zum Dorfkrug Gruppe löst ihr bestehendes ERP-System ab und bildet ihre Prozesse künftig durchgängig mit der GUS-OS Suite ab. Die Lösung der GUS Group soll dafür sorgen, dass die Abläufe des Markenartiklers schlanker und transparenter werden. Gleichzeitig gilt es, eine effizientere Qualitätssicherung und Nachverfolgbarkeit bei der Herstellung der Lebensmittel zu gewährleisten. Neben den klassischen betriebswirtschaftlichen Modulen wird Zum Dorfkrug unter anderem auch die Segmente Labor, Business Intelligence sowie das Staplerleitsystem der GUS nutzen.

Zum Dorfkrug, bekannt vor allem durch seine „Sylter Salatfrische“, legt seit jeher großen Wert auf Qualität: Ursprünglich nur für die Gäste des gleichnamigen Restaurants in Neu Wulmstorf kreiert, beliefert das Unternehmen mit seinen Saucen und Desserts seit vielen Jahren den bundesweiten Lebensmittelhandel. „Mit dem Wachstum unseres Unternehmens wuchsen auch die Anforderungen an die Prozesse“, sagt Michael Püschel, kaufmännischer Leiter bei Zum Dorfkrug. Hinzu kämen die immer strengeren Regelungen und Vorgaben bei der Produktion und Verarbeitung von Lebensmitteln. Beides könne man mit dem bestehenden ERP-System nicht mehr ausreichend abbilden.

Zum Dorfkrug entschied sich daher für die Einführung der GUS-OS Suite, die speziell auf die Anforderungen der Prozessindustrie zugeschnitten ist. „Mit der ERP-Lösung der GUS Group setzen wir auf ein umfassendes, leicht erweiterbares und intuitiv nutzbares System, das bereits im Standard den Erfordernissen der Lebensmittelindustrie gerecht wird. Dies und die jahrzehntelange Branchenerfahrung der GUS-Berater haben uns überzeugt.“

„Wir freuen uns, dass wir ein Traditionsunternehmen wie Zum Dorfkrug da-bei unterstützen dürfen, seine IT-Prozesse ganzheitlich und durchgängig abzubilden und damit die Basis zu legen für ein weiterhin erfolgreiches Wachstum“, sagt Jörg Paul Zimmer, Geschäftsführer der GUS Deutschland GmbH.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin

Ihr Medienkontakt

Ivan Panayotov
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 221 37659-333
ivan.panayotov@gus-group.com

Unsere Softwarelösungen

Unser Software-Portfolio unterstützt den gesamten Geschäftszyklus – von Enterprise Ressource Planning (ERP), Lieferkettensteuerung (SCM), Vertriebssteuerung und Geomarketing über Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), Labor-Informations-Management (LIMS) und Qualitätsmanagement bis hin zu Finance/Controlling, Business Intelligence und Dokumentenmanagement.

Unsere Branchenlösungen

Wir bieten hochspezialisierte Branchenlösungen für die Prozessindustrie, die Milchindustrie und den LEH und Großhandel. Auch für Labore und Kontrollbehörden bieten wir Ihnen spezialisierte Anwendungen. Branchenübergreifende Softwarelösungen bieten wir für Finance und Controlling, Geomarketing, Logistik und das Personalwesen.

Neueste Pressemitteilungen

ERP und Industrie 4.0: Ein Dream-Team?

Seit Jahren betont die Bundesregierung die Bedeutung von Industrie 4.0.
Dabei werden vor allem Initiativen nach Kräften unterstützt, die mittelständischen Unternehmen (KMUs) unterschiedlicher Branchen zugutekommen sollten. Folgende Themen stehen vor allem im Fokus.

WEITERLESEN »

LABS/QM öffnet die GUS-OS Suite für Labor-Messsysteme

Mit LABS/QM präsentiert die iCD System GmbH eine Lösung, welche jegliche Messgeräte und -systeme direkt und automatisch an die ERP-Lösung GUS-OS Suite anbindet. Die Middleware schließt damit die bisherige Lücke zwischen der GUS-OS Suite und dem Laborumfeld. LABS/QM richtet sich an Anwender der GUS-OS Suite, die eine schlanke Labordatenverwaltung benötigen.

WEITERLESEN »

Finanzplanung auf Knopfdruck

Die in der Metropolregion Nürnberg tätige Jochen Scharf Gruppe setzt in Zukunft auf die Buchhaltungslösung fimox. Die mittelständische Unternehmensgruppe, die als aktuell größter KIA-Händler in Deutschland unter anderem drei KIA-Autohäuser betreibt, will mit fimox ihre Buchhaltung vor allem beschleunigen.

WEITERLESEN »