Go-live in acht Monaten

Köln/Passau, den 7. September 2016

mymuesli steuert Prozesse mit der GUS-OS Suite

  • GUS-OS Suite am Standort Passau eingeführt
  • Ablösung diverser Inselsysteme
  • Implementierung weiterer Module bereits in Arbeit

mymuesli hat innerhalb von acht Monaten unternehmensweit die GUS-OS Suite, eine prozessorientierte ERP-Software der GUS Group, eingeführt. Im ersten Schritt implementierte der Müsli-Hersteller zunächst die klassischen betriebswirtschaftlichen Module, wie Einkauf, Verkauf, Produktion, Planung, Kalkulation und Reporting. Seit Anfang Juli arbeiten rund 100 Mitarbeiter am Produktionsstandort Passau mit dem System.

Integriertes ERP-System statt Insellösungen

Der trendige Müsli-Produzent aus Passau hat mit der ERP-Anwendung der GUS Group diverse Inselsysteme abgelöst. „Bis dato hatten wir bei mymuesli eine sehr heterogene IT-Landschaft, die über die Jahre mitgewachsen ist“, sagt Gründer Philipp Kraiss. „Nach neun Jahren war es an der Zeit, unsere Prozesse mit einer einheitlichen ERP-Lösung abzubilden – mit dem Ziel, abteilungsübergreifende Informationen und Abläufe transparenter darzustellen und für eine bessere Integration der einzelnen Unternehmensbereiche zu sorgen.“ Ein weiterer Vorteil der GUS-OS Suite: Die ERP-Lösung ist skalierbar und kann die Prozesse von mymuesli daher auch bei einem weiteren Wachstum oder der Einbindung zusätzlicher Vertriebskanäle und Absatzmärkte problemlos abbilden.

„Wir freuen uns sehr, dass mymuesli auf unsere technologische Expertise und unser Prozess-Know-how vertraut und seinen weiteren Wachstumspfad mit uns beschreiten möchte“, sagt Ekkehard Ziesche, Geschäftsführer bei der GUS Deutschland GmbH. „Einen Grundpfeiler dafür bildet das vertrauensvolle Verhältnis zwischen mymuesli- und GUS-Mitarbeitern, das wesentlich zum Projekterfolg beigetragen hat.“

Einführung weiterer Module

Nach dem Go-live, der reibungslos in time und in budget erfolgt ist, arbeiten mymuesli und die GUS Group bereits an Phase 2: Bis Ende des Jahres wollen die Projektpartner die Module für Business Intelligence, Forecast, die Produktentwicklung sowie das Labor implementieren. Zudem soll der Webshop des Müsli-Produzenten über Schnittstellen an die GUS-OS Suite angebunden werden. Für das kommende Jahr ist außerdem die Einführung des Finance-Moduls angedacht.

Ihr Medienkontakt

Matthias Longo
c/o GUS Group
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 1523 4146463
presse@gus-group.com

Neueste Pressemitteilungen

Neue Mehrwertsteuer mit wenigen Mausklicks

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass ab 1. Juli 2020 bis Ende dieses Jahres ein reduzierter Mehrwertsteuersatz von 16 beziehungsweise 5 Prozent gelten wird. Für Kunden der GUS Group, welche die ERP-Lösung GUS-OS Suite oder die Buchhaltungssoftware fimox einsetzen, verursacht diese Steuersenkung keinen nennenswerten Aufwand.

WEITERLESEN »

Methaycrylat-Hersteller Röhm entscheidet sich für iCD.

Die Röhm GmbH, ein international führender Methacrylat-Anbieter, hat sich für den weltweiten Einsatz von LABS/Q entschieden. Das Laborinformations- und Managementsystem (LIMS) der iCD. wird in mehr als zehn Standorten mit über 100 Benutzern eingeführt und bildet die Abläufe in den Qualitätskontrolle-Labors von Röhm ab.

WEITERLESEN »

Neue Softwarelösung beschleunigt COVID-19-Tests

Mit ihrer neuen „LABS/Q Automated COVID-19 Test Suite“ legt die iCD. Vertriebs GmbH eine Standardanwendung für Testlabore vor, die COVID-19-Tests durchführen. Die iCD-Applikation ist eine sofort einsetzbare Lösung, welche die Aufgaben bei der Identifizierung von COVID-19 automatisiert und dadurch wesentlich beschleunigt.

WEITERLESEN »