Genuss pur – Wettbewerb pur

Köln, 31. März 2015

Branchentag für die Lebensmittelbranche von IHK Köln und GUS Group: Wie Unternehmen der Lebensmittelbranche mit Digitalisierung im Wettbewerb vorne stehen

Im Rahmen der Initiative Digital Cologne wurde von der IHK Köln das Digital Lab eingerichtet, um das Thema Digitalisierung zu sensibilisieren und der weiteren Entwicklung in diesem Bereich in der Region Vorschub zu leisten. In Kooperation mit der GUS Group, dem ERP-Prozessspezialisten für qualitätsorientierte Branchen wie Pharma, Medizintechnik, Biotechnologie, Chemie, Kosmetik, Food und Logistik, findet unter diesen Vorzeichen am 14. April 2015 im Solution Space ein Branchentag für die Lebensmittelbranche statt.

Lieferanten, Produzenten und Händler in der Lebens­mittelbranche sind gleichermaßen vom dynamischen Wettbewerbs- und Marktumfeld betroffen. Um den heutigen Anforderungen im Tagesgeschäft gerecht zu werden, ist eine vorausschauende Unter­nehmensplanung erforderlich – mit effizienten und flexiblen Abläufen, unterstützt durch die Digitalisierung der Abläufe. Eine Vielzahl von Fragen sind hierbei zu beantworten: Wie lässt sich die Prozesstransparenz und -flexibilität erhöhen? Was kann hier eine Digitalisierung leisten? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um die Unternehmensprozesse digital zu steuern? Wie lässt sich die Effizienz digital messen? Welche Indikatoren sind heranzuziehen? Wie lassen sich Absatzplanungen automatisieren und digital simulieren?

Die Prozessexperten der GUS Group geben konkrete Antworten auf diese Fragestellungen. Anhand der Prozesslandkarte eines Lebensmittelunternehmens wird aufgezeigt, wie sich die Prozessabläufe digital aufeinander abstimmen und synchronisieren lassen – von der Absatzplanung über die Kundenanfrage und Auftragsabwicklung bis zur Auslieferung. Zugleich wird dargelegt, wie sich Prozessabläufe digital flexibel gestalten lassen, bei gleichzeitig hoher Produktqualität. Weiterhin wird vermittelt, wie durch Digitalisierung der Geschäftsprozesse Erfolge auf Basis von Absatzplanzahlen in der Lebensmittelbranche automatisiert geplant werden können. Dabei werden Beispiele und konkrete Lösungsansätze skizziert und Handlungsempfehlungen für Lebensmittelunternehmen gereicht, wie ein Einstieg und Ausbau der Digitalisierung im Unternehmen zu erfolgen hat.

Die kostenfreie Veranstaltung findet statt im “Solution Space – Innovationshaus am Dom”, Am Hof 20-26, 50667 Köln. Weitere Informationen zu Veranstaltung finden sich unter www.ihk-koeln.de

Die Teilnahme ist begrenzt. Anmeldungen nimmt Annika Hartmann per Mail unter annika.hartmann@koeln.ihk.de entgegen.

Ihr Medienkontakt

Matthias Longo
c/o GUS Group
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 1523 4146463
presse@gus-group.com

Neueste Pressemitteilungen

Neue Mehrwertsteuer mit wenigen Mausklicks

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass ab 1. Juli 2020 bis Ende dieses Jahres ein reduzierter Mehrwertsteuersatz von 16 beziehungsweise 5 Prozent gelten wird. Für Kunden der GUS Group, welche die ERP-Lösung GUS-OS Suite oder die Buchhaltungssoftware fimox einsetzen, verursacht diese Steuersenkung keinen nennenswerten Aufwand.

WEITERLESEN »

Methaycrylat-Hersteller Röhm entscheidet sich für iCD.

Die Röhm GmbH, ein international führender Methacrylat-Anbieter, hat sich für den weltweiten Einsatz von LABS/Q entschieden. Das Laborinformations- und Managementsystem (LIMS) der iCD. wird in mehr als zehn Standorten mit über 100 Benutzern eingeführt und bildet die Abläufe in den Qualitätskontrolle-Labors von Röhm ab.

WEITERLESEN »

Neue Softwarelösung beschleunigt COVID-19-Tests

Mit ihrer neuen „LABS/Q Automated COVID-19 Test Suite“ legt die iCD. Vertriebs GmbH eine Standardanwendung für Testlabore vor, die COVID-19-Tests durchführen. Die iCD-Applikation ist eine sofort einsetzbare Lösung, welche die Aufgaben bei der Identifizierung von COVID-19 automatisiert und dadurch wesentlich beschleunigt.

WEITERLESEN »