Gelungener Start

Köln/Markkleeberg, den 31.07.2019

GUS-OS Suite geht bei Käse Lehmann live

  • Durchgängige ERP-Lösung löst Alt- und Inselsysteme ab
  • Abbildung kundenspezifischer Besonderheiten
  • Papierlose Produktion und automatisierte Buchungen

Die Lehmanns Produktions GmbH (Käse Lehmann) in Markkleeberg bei Leipzig arbeitet ab sofort mit der GUS-OS Suite, einem ganzheitlich-integrierten ERP-System für die Prozessindustrie sowie für die Logistik. Die Lösung der GUS Group löst ein technologisch veraltetes ERP-System sowie zahlreiche, vor allem Excel-basierte Inselanwendungen ab. Damit verfügt Käse Lehmann über ein vollständiges und durchgängiges Lieferketten-Management (Supply Chain Management), das viele Arbeitsschritte automatisiert.

Zum Einsatz kommen bei Käse Lehmann neben dem ERP-Kernmodul der GUS-OS Suite auch die Komponenten für das Reporting,
die Produktplanung sowie die Anbindung des Produktionsleitsystems (Manufacturing Execution System, MES). Dies ermöglicht dem sächsischen Traditionsunternehmen unter anderem eine papierlose Pro-duktion mithilfe des MES und weitestgehend automatisierte und chargenorientierte Buchungen.

Die Umstellung auf die GUS-OS Suite als integriertem ERP-System reduziert bei Käse Lehmann vor allem viele Aufwände sowie Kosten und schafft die Basis für weitere Automatisierungen. So plant das Unternehmen, zum Beispiel den Verpackungsprozess an die Preisauszeichnung anzubinden. Die lückenlose Rückverfolgbarkeit der Prozesse verbessert zudem das Qualitätsmanagement und das Controlling.

„Trotz einiger Anpassungen an unsere individuellen Anforderungen läuft das System von Anfang an rund“, freut sich Erik Lehmann, Geschäftsführer des Familienunternehmens. „So können wir heute Mengeneinheiten sowohl als Kartons als auch in Kilogramm abbilden. Auch die verschiedenen Varianten unserer Artikel oder die artikel- und kundenabhängige Bestimmung des Mindesthaltbarkeitsdatums sind nun Teil des ERP-Systems.“

„Die Implementierung der GUS-OS Suite bei Käse Lehmann konnten wir agil gestalten, indem wir die individuellen Anpassungen Schritt für Schritt einarbeiteten“, sagt Jörg Paul Zimmer, Geschäftsführer der GUS Deutschland GmbH. „Dabei kam uns unsere Erfahrung als aus-gewiesener Spezialist für die Lebensmittelindustrie zugute.“

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin

Ihr Medienkontakt

Ivan Panayotov
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 221 37659-333
ivan.panayotov@gus-group.com

Unsere Softwarelösungen

Unser Software-Portfolio unterstützt den gesamten Geschäftszyklus – von Enterprise Ressource Planning (ERP), Lieferkettensteuerung (SCM), Vertriebssteuerung und Geomarketing über Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), Labor-Informations-Management (LIMS) und Qualitätsmanagement bis hin zu Finance/Controlling, Business Intelligence und Dokumentenmanagement.

Unsere Branchenlösungen

Wir bieten hochspezialisierte Branchenlösungen für die Prozessindustrie, die Milchindustrie und den LEH und Großhandel. Auch für Labore und Kontrollbehörden bieten wir Ihnen spezialisierte Anwendungen. Branchenübergreifende Softwarelösungen bieten wir für Finance und Controlling, Geomarketing, Logistik und das Personalwesen.

Neueste Pressemitteilungen

ERP und Industrie 4.0: Ein Dream-Team?

Seit Jahren betont die Bundesregierung die Bedeutung von Industrie 4.0.
Dabei werden vor allem Initiativen nach Kräften unterstützt, die mittelständischen Unternehmen (KMUs) unterschiedlicher Branchen zugutekommen sollten. Folgende Themen stehen vor allem im Fokus.

WEITERLESEN »

LABS/QM öffnet die GUS-OS Suite für Labor-Messsysteme

Mit LABS/QM präsentiert die iCD System GmbH eine Lösung, welche jegliche Messgeräte und -systeme direkt und automatisch an die ERP-Lösung GUS-OS Suite anbindet. Die Middleware schließt damit die bisherige Lücke zwischen der GUS-OS Suite und dem Laborumfeld. LABS/QM richtet sich an Anwender der GUS-OS Suite, die eine schlanke Labordatenverwaltung benötigen.

WEITERLESEN »

Finanzplanung auf Knopfdruck

Die in der Metropolregion Nürnberg tätige Jochen Scharf Gruppe setzt in Zukunft auf die Buchhaltungslösung fimox. Die mittelständische Unternehmensgruppe, die als aktuell größter KIA-Händler in Deutschland unter anderem drei KIA-Autohäuser betreibt, will mit fimox ihre Buchhaltung vor allem beschleunigen.

WEITERLESEN »