Gelungener Start

Köln/Markkleeberg, den 31.07.2019

GUS-OS Suite geht bei Käse Lehmann live

  • Durchgängige ERP-Lösung löst Alt- und Inselsysteme ab
  • Abbildung kundenspezifischer Besonderheiten
  • Papierlose Produktion und automatisierte Buchungen

Die Lehmanns Produktions GmbH (Käse Lehmann) in Markkleeberg bei Leipzig arbeitet ab sofort mit der GUS-OS Suite, einem ganzheitlich-integrierten ERP-System für die Prozessindustrie sowie für die Logistik. Die Lösung der GUS Group löst ein technologisch veraltetes ERP-System sowie zahlreiche, vor allem Excel-basierte Inselanwendungen ab. Damit verfügt Käse Lehmann über ein vollständiges und durchgängiges Lieferketten-Management (Supply Chain Management), das viele Arbeitsschritte automatisiert.

Zum Einsatz kommen bei Käse Lehmann neben dem ERP-Kernmodul der GUS-OS Suite auch die Komponenten für das Reporting,
die Produktplanung sowie die Anbindung des Produktionsleitsystems (Manufacturing Execution System, MES). Dies ermöglicht dem sächsischen Traditionsunternehmen unter anderem eine papierlose Pro-duktion mithilfe des MES und weitestgehend automatisierte und chargenorientierte Buchungen.

Die Umstellung auf die GUS-OS Suite als integriertem ERP-System reduziert bei Käse Lehmann vor allem viele Aufwände sowie Kosten und schafft die Basis für weitere Automatisierungen. So plant das Unternehmen, zum Beispiel den Verpackungsprozess an die Preisauszeichnung anzubinden. Die lückenlose Rückverfolgbarkeit der Prozesse verbessert zudem das Qualitätsmanagement und das Controlling.

„Trotz einiger Anpassungen an unsere individuellen Anforderungen läuft das System von Anfang an rund“, freut sich Erik Lehmann, Geschäftsführer des Familienunternehmens. „So können wir heute Mengeneinheiten sowohl als Kartons als auch in Kilogramm abbilden. Auch die verschiedenen Varianten unserer Artikel oder die artikel- und kundenabhängige Bestimmung des Mindesthaltbarkeitsdatums sind nun Teil des ERP-Systems.“

„Die Implementierung der GUS-OS Suite bei Käse Lehmann konnten wir agil gestalten, indem wir die individuellen Anpassungen Schritt für Schritt einarbeiteten“, sagt Jörg Paul Zimmer, Geschäftsführer der GUS Deutschland GmbH. „Dabei kam uns unsere Erfahrung als aus-gewiesener Spezialist für die Lebensmittelindustrie zugute.“

Ihr Medienkontakt

Matthias Longo
c/o GUS Group
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 1523 4146463
presse@gus-group.com

Neueste Pressemitteilungen

Neue Mehrwertsteuer mit wenigen Mausklicks

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass ab 1. Juli 2020 bis Ende dieses Jahres ein reduzierter Mehrwertsteuersatz von 16 beziehungsweise 5 Prozent gelten wird. Für Kunden der GUS Group, welche die ERP-Lösung GUS-OS Suite oder die Buchhaltungssoftware fimox einsetzen, verursacht diese Steuersenkung keinen nennenswerten Aufwand.

WEITERLESEN »

Methaycrylat-Hersteller Röhm entscheidet sich für iCD.

Die Röhm GmbH, ein international führender Methacrylat-Anbieter, hat sich für den weltweiten Einsatz von LABS/Q entschieden. Das Laborinformations- und Managementsystem (LIMS) der iCD. wird in mehr als zehn Standorten mit über 100 Benutzern eingeführt und bildet die Abläufe in den Qualitätskontrolle-Labors von Röhm ab.

WEITERLESEN »

Neue Softwarelösung beschleunigt COVID-19-Tests

Mit ihrer neuen „LABS/Q Automated COVID-19 Test Suite“ legt die iCD. Vertriebs GmbH eine Standardanwendung für Testlabore vor, die COVID-19-Tests durchführen. Die iCD-Applikation ist eine sofort einsetzbare Lösung, welche die Aufgaben bei der Identifizierung von COVID-19 automatisiert und dadurch wesentlich beschleunigt.

WEITERLESEN »