Fortsetzung des Expansionskurses

Köln/Kempten, den 30.07.2019

CRM-Spezialist dataConnect wird Teil der GUS Group

  • Vertriebsspezialist für den Lebensmittel-Einzelhandel
  • Über 150 Kunden in der Lebensmittel- und Konsumgüterindustrie
  • Vertriebssteuerungssoftware AIS erweitert Portfolio der GUS Group

Die dataConnect GmbH aus Kempten/Allgäu ist seit 18. Juli 2019 Teil der GUS Group, die damit ihren Expansionskurs fortsetzt. Das Kemptener Unternehmen bringt 24 Mitarbeiter und über 150 Kunden in der Lebensmittel- und Konsumgüterindustrie mit unter das Dach von GUS, die damit auf über 320 Mitarbeiter wächst.

dataConnect ist ein ausgewiesener Spezialist für die Vertriebssteuerung im Lebensmittel-Einzelhandel. Zu den Kunden gehören neben Lebensmittelproduzenten auch Vertriebs- und Handelsagenturen. Mit der Vertriebssteuerungssoftware AIS bietet dataConnect eine moderne Lösung zur Abwicklung des gesamten Vertriebsmanagements. Sie unterstützt bei der Außendienststeuerung, Besuchsplanung, Durchführung und Kontrolle sowie bei der Erstellung von Analysen und Reportings. Die Lösung kann mobil auf iPads und Windows Tablets genutzt werden. Mit der Übernahme von dataConnect ergänzt die AIS-Software nun die GUS-OS Suite, eine webbasierte ERP-Unternehmenslösung für die Prozessindustrie sowie für die Logistik.

„dataConnect und die AIS-Produktlinie sind eine ideale Ergänzung unseres Lösungsportfolios“, freut sich Dirk Bingler, Geschäftsführer der GUS Deutschland GmbH. „Denn dataConnect bietet spezifische Lösungen für genau jene Branchen, in denen die GUS Group ebenfalls aktiv ist. So befinden sich unter den AIS-Kunden einige Unternehmen, die zugleich auch Kunden der GUS Group sind.“

„Mit dem Übergang zur GUS Group eröffnet sich uns ein großes Geschäftspotenzial“, ergänzt der bisherige dataConnect-Geschäftsführer Klaus Hennemuth. Er wird auch in Zukunft das Business von dataConnect bei der GUS Group weiterführen und ausbauen. Ihm zur Seite tritt Marcus Schroeder, der neu die Rolle als zweiter Geschäftsführer von dataConnect übernimmt und dort vor allem für die Produktentwicklung verantwortlich zeichnet.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin

Ihr Medienkontakt

Ivan Panayotov
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 221 37659-333
ivan.panayotov@gus-group.com

Unsere Softwarelösungen

Unser Software-Portfolio unterstützt den gesamten Geschäftszyklus – von Enterprise Ressource Planning (ERP), Lieferkettensteuerung (SCM), Vertriebssteuerung und Geomarketing über Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), Labor-Informations-Management (LIMS) und Qualitätsmanagement bis hin zu Finance/Controlling, Business Intelligence und Dokumentenmanagement.

Unsere Branchenlösungen

Wir bieten hochspezialisierte Branchenlösungen für die Prozessindustrie, die Milchindustrie und den LEH und Großhandel. Auch für Labore und Kontrollbehörden bieten wir Ihnen spezialisierte Anwendungen. Branchenübergreifende Softwarelösungen bieten wir für Finance und Controlling, Geomarketing, Logistik und das Personalwesen.

Neueste Pressemitteilungen

ERP und Industrie 4.0: Ein Dream-Team?

Seit Jahren betont die Bundesregierung die Bedeutung von Industrie 4.0.
Dabei werden vor allem Initiativen nach Kräften unterstützt, die mittelständischen Unternehmen (KMUs) unterschiedlicher Branchen zugutekommen sollten. Folgende Themen stehen vor allem im Fokus.

WEITERLESEN »

LABS/QM öffnet die GUS-OS Suite für Labor-Messsysteme

Mit LABS/QM präsentiert die iCD System GmbH eine Lösung, welche jegliche Messgeräte und -systeme direkt und automatisch an die ERP-Lösung GUS-OS Suite anbindet. Die Middleware schließt damit die bisherige Lücke zwischen der GUS-OS Suite und dem Laborumfeld. LABS/QM richtet sich an Anwender der GUS-OS Suite, die eine schlanke Labordatenverwaltung benötigen.

WEITERLESEN »

Finanzplanung auf Knopfdruck

Die in der Metropolregion Nürnberg tätige Jochen Scharf Gruppe setzt in Zukunft auf die Buchhaltungslösung fimox. Die mittelständische Unternehmensgruppe, die als aktuell größter KIA-Händler in Deutschland unter anderem drei KIA-Autohäuser betreibt, will mit fimox ihre Buchhaltung vor allem beschleunigen.

WEITERLESEN »