Eigentümerwechsel bei der GUS Group

Inhaltsverzeichnis

Köln, 11. April 2016

Gründer Heinz-Paul Bonn zieht sich zurück

Die GUS Group, Anbieter von ERP-Komplettlösungen für die Prozessindustrie, wechselt nach 36 Jahren den Eigentümer. Heinz-Paul Bonn, Vorstandsvorsitzender und Gründungsgesellschafter, hat damit die vor fünf Jahren eingeleitete Nachfolgeregelung abgeschlossen. Unter seiner Führung veräußert die GUS Group AG & Co KG Gesellschafteranteile der GUS Deutschland GmbH an das Management der GUS Deutschland und die Beteiligungsgesellschaft Elvaston Capital aus Berlin. Die Geschäfte der GUS Deutschland GmbH werden weiterhin eigenständig von Dirk Bingler, Ekkehard Ziesche und Jörg-Paul Zimmer geführt.

„Kurz vor Vollendung meines 71. Lebensjahres ist es Zeit für mich, die Geschicke der GUS Group vollends in die Hände von Dirk Bingler als Sprecher der Geschäftsführung und Mitgesellschafter zu legen“, erklärte Bonn bei der Vertragsunterzeichnung. Der GUS-Gründer hatte Bingler vor fünf Jahren zunächst als Leiter der Entwicklung ins Unternehmen geholt, ehe er ihn als Sprecher der Geschäftsführung kontinuierlich auf die Nachfolge vorbereitete.

„Der Übergang verläuft nahtlos“, erklärt Bingler zum jetzt erfolgten Management Buy-Out. „Zum einen arbeiten wir mit einem eingespielten Team an der Spitze, zum anderen ist das Unternehmen hervorragend im Markt positioniert. Wir verfügen über ein Produkt mit großem technologischen Potenzial und können auf eine breite, kontinuierlich anwachsende Kundenbasis blicken. Auch künftig werden wir uns auf unsere Kernbranchen Pharma, Food, Chemie, Kosmetik, Medizintechnik und Logistik konzentrieren“.  Bingler hat bereits wesentliche Innovationsschritte der GUS-OS Suite, dem ERP-System der GUS, vorangetrieben – unter anderem die Ausrichtung auf Megatrends wie Big Data, mobile und Cloud-Computing. „Die Zukunft kann kommen. Wir sind vorbereitet“, resümiert Bingler.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin

Ihr Medienkontakt

Ivan Panayotov
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 221 37659-333
ivan.panayotov@gus-group.com

Unsere Softwarelösungen

Unser Software-Portfolio unterstützt den gesamten Geschäftszyklus – von Enterprise Ressource Planning (ERP), Lieferkettensteuerung (SCM), Vertriebssteuerung und Geomarketing über Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), Labor-Informations-Management (LIMS) und Qualitätsmanagement bis hin zu Finance/Controlling, Business Intelligence und Dokumentenmanagement.

Unsere Branchenlösungen

Wir bieten hochspezialisierte Branchenlösungen für die Prozessindustrie, die Milchindustrie und den LEH und Großhandel. Auch für Labore und Kontrollbehörden bieten wir Ihnen spezialisierte Anwendungen. Branchenübergreifende Softwarelösungen bieten wir für Finance und Controlling, Geomarketing, Logistik und das Personalwesen.

Newsletter - GUS Insider

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und melden Sie sich für den GUS Insider an. Hier werden Sie regelmäßig über alle Neuigkeiten der GUS Group und über unsere Software informiert.

Neueste Pressemitteilungen

GUS – virtueller Kundentag 2021

Die digitale Vernetzung von Menschen und Prozessen bildet daher auch den Schwerpunkt unseres digitalen Kundentags am 30. September 2021. Dort erwarten Sie erkenntnisreiche Case Studies und aufschlussreiche Vorträge rund um die Themen Digitalisierung, Workflowmanagement, Cloud und SaaS, einige spannende Neuerungen aus unserem Hause sowie Break-Out Sessions zum informellen Austausch.

WEITERLESEN »

Multicloud im Mittelstand: Nichts für Anfänger?

Immer mehr Unternehmen kombinieren technologische Plattformen und Applikationen unterschiedlicher Cloud-Anbieter miteinander. Aber lohnt sich die so genannte Multi-Cloud auch für den Mittelständler, der beispielsweise seine ERP-Umgebung mit zusätzlichen Ressourcen aus der IT-Wolke kombinieren möchte? Klare Antwort: Es kommt darauf an.

WEITERLESEN »

ERC Additiv hat die GUS-OS Suite eingeführt

Die ERC Additiv GmbH hat ihr neues ERP-System, die GUS-OS Suite, erfolgreich eingeführt. Damit hat der Produzent von Kraft-, Brenn- und Schmierstoff-Additiven das Tor für seine weitere Digitalisierung weit aufgestoßen. Unter anderem arbeitet das Unternehmen aktuell an Webshop-Lösungen und -Portalen, in die das neue ERP-System zum Beispiel Produkt-, Bestands- oder Logistikdaten automatisch einspeist.

WEITERLESEN »

Cloud, On-Premise oder Hybrid?

Big Data, künstliche Intelligenz (KI) oder Process Mining haben schon lange den Buzzword-Status überwunden und prägen inzwischen maßgeblich die aktuellen Entwicklungen im Bereich Business-Software. Doch längst nicht alle aktuellen Technologietrends sind für ERP-Systeme gleichermaßen relevant.

WEITERLESEN »