Eigentümerwechsel bei der GUS Group

Köln, 11. April 2016

Gründer Heinz-Paul Bonn zieht sich zurück

Die GUS Group, Anbieter von ERP-Komplettlösungen für die Prozessindustrie, wechselt nach 36 Jahren den Eigentümer. Heinz-Paul Bonn, Vorstandsvorsitzender und Gründungsgesellschafter, hat damit die vor fünf Jahren eingeleitete Nachfolgeregelung abgeschlossen. Unter seiner Führung veräußert die GUS Group AG & Co KG Gesellschafteranteile der GUS Deutschland GmbH an das Management der GUS Deutschland und die Beteiligungsgesellschaft Elvaston Capital aus Berlin. Die Geschäfte der GUS Deutschland GmbH werden weiterhin eigenständig von Dirk Bingler, Ekkehard Ziesche und Jörg-Paul Zimmer geführt.

„Kurz vor Vollendung meines 71. Lebensjahres ist es Zeit für mich, die Geschicke der GUS Group vollends in die Hände von Dirk Bingler als Sprecher der Geschäftsführung und Mitgesellschafter zu legen“, erklärte Bonn bei der Vertragsunterzeichnung. Der GUS-Gründer hatte Bingler vor fünf Jahren zunächst als Leiter der Entwicklung ins Unternehmen geholt, ehe er ihn als Sprecher der Geschäftsführung kontinuierlich auf die Nachfolge vorbereitete.

„Der Übergang verläuft nahtlos“, erklärt Bingler zum jetzt erfolgten Management Buy-Out. „Zum einen arbeiten wir mit einem eingespielten Team an der Spitze, zum anderen ist das Unternehmen hervorragend im Markt positioniert. Wir verfügen über ein Produkt mit großem technologischen Potenzial und können auf eine breite, kontinuierlich anwachsende Kundenbasis blicken. Auch künftig werden wir uns auf unsere Kernbranchen Pharma, Food, Chemie, Kosmetik, Medizintechnik und Logistik konzentrieren“.  Bingler hat bereits wesentliche Innovationsschritte der GUS-OS Suite, dem ERP-System der GUS, vorangetrieben – unter anderem die Ausrichtung auf Megatrends wie Big Data, mobile und Cloud-Computing. „Die Zukunft kann kommen. Wir sind vorbereitet“, resümiert Bingler.

Ihr Medienkontakt

Ivan Panayotov
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 221 37659-333
ivan.panayotov@gus-group.com

Unsere Softwarelösungen

Unser Software-Portfolio unterstützt den gesamten Geschäftszyklus – von Enterprise Ressource Planning (ERP), Lieferkettensteuerung (SCM), Vertriebssteuerung und Geomarketing über Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), Labor-Informations-Management (LIMS) und Qualitätsmanagement bis hin zu Finance/Controlling, Business Intelligence und Dokumentenmanagement.

Unsere Branchenlösungen

Wir bieten hochspezialisierte Branchenlösungen für die Prozessindustrie, die Milchindustrie und den LEH und Großhandel. Auch für Labore und Kontrollbehörden bieten wir Ihnen spezialisierte Anwendungen. Branchenübergreifende Softwarelösungen bieten wir für Finance und Controlling, Geomarketing, Logistik und das Personalwesen.

Neueste Pressemitteilungen

ERP und Industrie 4.0: Ein Dream-Team?

Seit Jahren betont die Bundesregierung die Bedeutung von Industrie 4.0.
Dabei werden vor allem Initiativen nach Kräften unterstützt, die mittelständischen Unternehmen (KMUs) unterschiedlicher Branchen zugutekommen sollten. Folgende Themen stehen vor allem im Fokus.

WEITERLESEN »

LABS/QM öffnet die GUS-OS Suite für Labor-Messsysteme

Mit LABS/QM präsentiert die iCD System GmbH eine Lösung, welche jegliche Messgeräte und -systeme direkt und automatisch an die ERP-Lösung GUS-OS Suite anbindet. Die Middleware schließt damit die bisherige Lücke zwischen der GUS-OS Suite und dem Laborumfeld. LABS/QM richtet sich an Anwender der GUS-OS Suite, die eine schlanke Labordatenverwaltung benötigen.

WEITERLESEN »

Finanzplanung auf Knopfdruck

Die in der Metropolregion Nürnberg tätige Jochen Scharf Gruppe setzt in Zukunft auf die Buchhaltungslösung fimox. Die mittelständische Unternehmensgruppe, die als aktuell größter KIA-Händler in Deutschland unter anderem drei KIA-Autohäuser betreibt, will mit fimox ihre Buchhaltung vor allem beschleunigen.

WEITERLESEN »

Bregal Unternehmerkapital beteiligt sich an der GUS Group

Die GUS Group hat mit Bregal einen zusätzlichen Investor gewinnen können. Die vom Familienunternehmen Bregal Unternehmerkapital beratenen Fonds übernehmen die Anteile im August 2020. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten Bregal und die Gesellschafter der GUS Group am 26. Juni 2020.

WEITERLESEN »