Blättler Kühllogistik AG entscheidet sich für die GUS-OS Suite

St. Gallen/Luzern-Littau, den 6. September 2016

GUS-OS Suite wird LVS mit Abrechnungsfunktion, Dokumentation, Chargenverfolgung und Reporting abdecken.

  • Bessere Unterstützung des International Features Standard (IFS) Logistics
  • Stärkere Einbindung von Kunden
  • Mehr Prozesstransparenz

Nach detaillierter Evaluation und ausführlichem Vorprojekt hat sich das Schweizer Familienunternehmen Blättler Kühllogistik, Spezialist für Lagerung und Transport von Kühl- und Tiefkühlprodukten, für den Einsatz der GUS-OS Suite der GUS Group entschieden. Mit der für die Anforderungen der Prozessindustrie optimierten Unternehmenslösung sollen einerseits die betrieblichen Anforderungen rund um den IFS Logistics, andererseits die nationalen und internationalen Ambitionen des erfolgreichen Unternehmens noch besser unterstützt werden.

Aufgrund der zunehmenden Regulierung in der Pharma- und Lebensmittelindustrie und den damit verbundenen Anforderungen an Prozesssicherheit und Prozessdokumentation muss die Blättler Kühllogistik AG eine neue, zukunftsgerichtete Standard-Softwarelösung für die Lagerverwaltung einführen. Das Unternehmen plant, im Laufe des nächsten Jahres ein neues Kühlhaus, bzw. ein Hochregallager (HRL) in Inwil zu errichten und in Betrieb zu nehmen. Dieses soll nahtlos mit der GUS-OS Suite arbeiten. Folgende Bereiche müssen durch die GUS-OS Suite abgedeckt werden: Lagerverwaltungssystem (LVS) mit Abrechnungsfunktion, Dokumentation, Chargenverfolgung und Reporting.

„Wir erwarten durch die webbasierte GUS-OS Suite eine stärkere Einbindung unserer Kunden in die Prozesse und damit eine stärkere Kundenbindung, mehr Transparenz und Flexibilität bei der Zusammenarbeit im Team und mit den Kunden. Informationen und Prozesse können transparenter dargestellt und automatisiert werden“, erklärt Herr Pius Eiholzer, Geschäftsführer der Blättler Kühllogistik AG, den Entscheid für die GUS-OS Suite.

 „Wir sind sehr stolz darauf, Blättler Kühllogistik AG von den Möglichkeiten der GUS-OS Suite überzeugt zu haben“, erklärt Peter Imthurn, Geschäftsführer der GUS Schweiz AG. „Bei einem eng gesetzten Zeitplan sind wir zuversichtlich, die Herausforderungen im Sinne der Geschäftsprozessoptimierung und der Ablösung des Altsystems zu meistern.“

Ihr Medienkontakt

Matthias Longo
c/o GUS Group
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 1523 4146463
presse@gus-group.com

Neueste Pressemitteilungen

Neue Mehrwertsteuer mit wenigen Mausklicks

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass ab 1. Juli 2020 bis Ende dieses Jahres ein reduzierter Mehrwertsteuersatz von 16 beziehungsweise 5 Prozent gelten wird. Für Kunden der GUS Group, welche die ERP-Lösung GUS-OS Suite oder die Buchhaltungssoftware fimox einsetzen, verursacht diese Steuersenkung keinen nennenswerten Aufwand.

WEITERLESEN »

Methaycrylat-Hersteller Röhm entscheidet sich für iCD.

Die Röhm GmbH, ein international führender Methacrylat-Anbieter, hat sich für den weltweiten Einsatz von LABS/Q entschieden. Das Laborinformations- und Managementsystem (LIMS) der iCD. wird in mehr als zehn Standorten mit über 100 Benutzern eingeführt und bildet die Abläufe in den Qualitätskontrolle-Labors von Röhm ab.

WEITERLESEN »

Neue Softwarelösung beschleunigt COVID-19-Tests

Mit ihrer neuen „LABS/Q Automated COVID-19 Test Suite“ legt die iCD. Vertriebs GmbH eine Standardanwendung für Testlabore vor, die COVID-19-Tests durchführen. Die iCD-Applikation ist eine sofort einsetzbare Lösung, welche die Aufgaben bei der Identifizierung von COVID-19 automatisiert und dadurch wesentlich beschleunigt.

WEITERLESEN »