Protina wächst mit der GUS-OS Suite

Inhaltsverzeichnis

München/Köln, September 2015

Pharmazeutisches Unternehmen favorisiert integrierte Unternehmenslösung aus einer Hand

Die Protina Pharmazeutische GmbH in München wird künftig ihre Geschäftsprozesse durchgängig und voll integriert mit der GUS-OS Suite umsetzen.  Die Software der GUS Group, Prozessspezialist für die Branchen Pharma, Food, Chemie, Kosmetik, Biotech, Medizintechnik sowie Logistik überzeugte durch Vollständigkeit des Lösungsangebots und die damit verbundene durchgängige Prozesssicht.

„Wir haben bei der Auswahl der für uns passenden Unternehmenssoftware grundsätzlich darauf geachtet, eine einheitliche Lösung über alle Unternehmensbereiche und -funktionen zu erhalten“, erklärte  Sebastian Foth,  stellv. Leiter Qualitätskontrolle und Projektleiter bei Protina, die Entscheidung für die GUS Group. Protina zieht damit eine ganzheitliche ERP-Lösung aus einer Hand, wie sie mit der GUS-OIS Suite existiert, einer aus Speziallösungen zusammengesetzten Anwendungsarchitektur vor. Die zahlreichen GMP-Referenzen (Good Manufacturing Practices) gaben dabei ebenso den Ausschlag für die GUS Group wie die intuitive Benutzeroberfläche der Software.

Protina ist spezialisiert auf die Entwicklung, Zulassung, Produktion und Vermarktung innovativer Gesundheitsprodukte im Bereich OTC-Arzneimittel und Nahrungsergänzungen für In- und Ausland. Die mehr als 100 Jahre Erfahrung mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen mündet in eine breite Palette von Wirkstoffen in unterschiedlichsten Darreichungsformen für die Verbesserung der Gesundheit und der Fitness. Damit ist Protina in einem Markt aktiv, der eine dynamische Anpassung von Angeboten und Geschäftsprozessen verlangt.

Und hier soll die GUS-OS Suite aktive Unterstützung leisten. Dabei soll eine der Stärken des Unternehmens, die kurzen Berichtswege und flache Hierarchie, in der neuen Unternehmenslösung abgebildet und weiter optimiert werden. Die vor mehr als zehn Jahren zuletzt validierte Altsoftware konnte diesem Anspruch nicht mehr genügen. Interessant ist bei dem jetzt gestarteten Einführungsprojekt, dass Protina auf eine dezidierte IT-Abteilung verzichtet und die Implementierung der neuen Software durch Key User aus den Fachabteilungen in Zusammenarbeit mit den Prozessexperten der GUS Group erfolgt.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin

Ihr Medienkontakt

Ivan Panayotov
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 221 37659-333
ivan.panayotov@gus-group.com

Unsere Softwarelösungen

Unser Software-Portfolio unterstützt den gesamten Geschäftszyklus – von Enterprise Ressource Planning (ERP), Lieferkettensteuerung (SCM), Vertriebssteuerung und Geomarketing über Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), Labor-Informations-Management (LIMS) und Qualitätsmanagement bis hin zu Finance/Controlling, Business Intelligence und Dokumentenmanagement.

Unsere Branchenlösungen

Wir bieten hochspezialisierte Branchenlösungen für die Prozessindustrie, die Milchindustrie und den LEH und Großhandel. Auch für Labore und Kontrollbehörden bieten wir Ihnen spezialisierte Anwendungen. Branchenübergreifende Softwarelösungen bieten wir für Finance und Controlling, Geomarketing, Logistik und das Personalwesen.

Neueste Pressemitteilungen

ERP und Resilienz für Pharma und Chemie

Bisher kam die Chemie- und Pharmaindustrie vergleichsweise glimpflich durch die COVID-19-Pandemie. Während im Frühjahr 2020 laut Verband der Chemischen Industrie (VCI) noch 40 Prozent der deutschen Chemieunternehmen einen starken Auftragsmangel meldeten, waren es im ersten Quartal 2021 nur noch 18 Prozent. Denn oft hat sich die Nachfrage lediglich in Richtung anderer oder neuer Produkte verlagert.

WEITERLESEN »

GUS-OS Suite automatisiert die Kennzeichnung von Lebensmitteln

Die Lebensmittelinformationsverordnung der EU fordert und regelt ausreichend gekennzeichnete Lebensmittel, um Verbraucher zu schützen. Diese Kennzeichnung automatisiert nun die GUS-OS Suite, die ERP-Lösung der GUS Group. Das neu designte Modul „GUS-OS Produktdatenmanagement“ trägt alle relevanten Informationen zur Produktdeklaration automatisiert zusammen und berechnet sie.

WEITERLESEN »

Datenmanagement bei ERP- und CRM-Systemen

An zu wenig Daten liegt es nicht: Unternehmen verfügen heutzutage über nahezu unerschöpfliche Datenquellen – sei es aus den selbst betriebenen ERP- und CRM-Lösungen oder aus externen Systemen. Auch stehen mittlerweile ausreichend intelligente Technologien und Anwendungen zur Verfügung, die Daten in Echtzeit verarbeiten können. Doch der gewünschte Mehrwert stellt sich nur dann ein, wenn die verfügbaren Informationen ausreichend qualitätsgesichert sind. Worauf kommt es dabei an?

WEITERLESEN »