Protina wächst mit der GUS-OS Suite

München/Köln, September 2015

Pharmazeutisches Unternehmen favorisiert integrierte Unternehmenslösung aus einer Hand

Die Protina Pharmazeutische GmbH in München wird künftig ihre Geschäftsprozesse durchgängig und voll integriert mit der GUS-OS Suite umsetzen.  Die Software der GUS Group, Prozessspezialist für die Branchen Pharma, Food, Chemie, Kosmetik, Biotech, Medizintechnik sowie Logistik überzeugte durch Vollständigkeit des Lösungsangebots und die damit verbundene durchgängige Prozesssicht.

„Wir haben bei der Auswahl der für uns passenden Unternehmenssoftware grundsätzlich darauf geachtet, eine einheitliche Lösung über alle Unternehmensbereiche und -funktionen zu erhalten“, erklärte  Sebastian Foth,  stellv. Leiter Qualitätskontrolle und Projektleiter bei Protina, die Entscheidung für die GUS Group. Protina zieht damit eine ganzheitliche ERP-Lösung aus einer Hand, wie sie mit der GUS-OIS Suite existiert, einer aus Speziallösungen zusammengesetzten Anwendungsarchitektur vor. Die zahlreichen GMP-Referenzen (Good Manufacturing Practices) gaben dabei ebenso den Ausschlag für die GUS Group wie die intuitive Benutzeroberfläche der Software.

Protina ist spezialisiert auf die Entwicklung, Zulassung, Produktion und Vermarktung innovativer Gesundheitsprodukte im Bereich OTC-Arzneimittel und Nahrungsergänzungen für In- und Ausland. Die mehr als 100 Jahre Erfahrung mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen mündet in eine breite Palette von Wirkstoffen in unterschiedlichsten Darreichungsformen für die Verbesserung der Gesundheit und der Fitness. Damit ist Protina in einem Markt aktiv, der eine dynamische Anpassung von Angeboten und Geschäftsprozessen verlangt.

Und hier soll die GUS-OS Suite aktive Unterstützung leisten. Dabei soll eine der Stärken des Unternehmens, die kurzen Berichtswege und flache Hierarchie, in der neuen Unternehmenslösung abgebildet und weiter optimiert werden. Die vor mehr als zehn Jahren zuletzt validierte Altsoftware konnte diesem Anspruch nicht mehr genügen. Interessant ist bei dem jetzt gestarteten Einführungsprojekt, dass Protina auf eine dezidierte IT-Abteilung verzichtet und die Implementierung der neuen Software durch Key User aus den Fachabteilungen in Zusammenarbeit mit den Prozessexperten der GUS Group erfolgt.

Ihr Medienkontakt

Matthias Longo
c/o GUS Group
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 1523 4146463
presse@gus-group.com

Neueste Pressemitteilungen

Neue Mehrwertsteuer mit wenigen Mausklicks

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass ab 1. Juli 2020 bis Ende dieses Jahres ein reduzierter Mehrwertsteuersatz von 16 beziehungsweise 5 Prozent gelten wird. Für Kunden der GUS Group, welche die ERP-Lösung GUS-OS Suite oder die Buchhaltungssoftware fimox einsetzen, verursacht diese Steuersenkung keinen nennenswerten Aufwand.

WEITERLESEN »

Methaycrylat-Hersteller Röhm entscheidet sich für iCD.

Die Röhm GmbH, ein international führender Methacrylat-Anbieter, hat sich für den weltweiten Einsatz von LABS/Q entschieden. Das Laborinformations- und Managementsystem (LIMS) der iCD. wird in mehr als zehn Standorten mit über 100 Benutzern eingeführt und bildet die Abläufe in den Qualitätskontrolle-Labors von Röhm ab.

WEITERLESEN »

Neue Softwarelösung beschleunigt COVID-19-Tests

Mit ihrer neuen „LABS/Q Automated COVID-19 Test Suite“ legt die iCD. Vertriebs GmbH eine Standardanwendung für Testlabore vor, die COVID-19-Tests durchführen. Die iCD-Applikation ist eine sofort einsetzbare Lösung, welche die Aufgaben bei der Identifizierung von COVID-19 automatisiert und dadurch wesentlich beschleunigt.

WEITERLESEN »