ERP-Anbieter dibac® wird Teil der GUS Group

Neue GUS-Tochtergesellschaft ist auf die Farben- und Lackindustrie spezialisiert

Die GUS Group, ein marktführender Anbieter integrierter ERP- und LIMS-Lösungen für die Prozessindustrie, hat zum 20. August 2021 den ERP-Spezialisten RSW-Orga übernommen. Das auf die Farben- und Lackindustrie spezialisierte Unternehmen bietet unter der Dachmarke dibac® seit 1981 Business-Software zur Prozessoptimierung aus einer Hand an. Dazu gehören vor allem Speziallösungen aus den Bereichen ERP, CRM, Finanz- und Gefahrstoffmanagement.

Dibac wird Ihr Softwareangebot weiterhin als eigenständige Firma unter dem Dach der GUS Group vermarkten. Der bisherige geschäftsführende Gesellschafter bei dibac®, Georg vom Wege, bleibt am Bord. Zugleich tritt Marco Gutzeit, ein erfahrener Manager der GUS Group, in die dibac-Geschäftsführung ein.

Mit der Integration von dibac® in die GUS Group wächst die GUS-Familie weiter um rund 70 Mitarbeitende am Standort Mönchengladbach und um über 150 mittelständische Kundenunternehmen. „Die Teams von GUS und dibac® werden schnell reibungslos zusammenarbeiten“, ist sich dibac®-Gesellschafter Georg vom Wege sicher. „Das haben die ersten gemeinsamen Schritte bereits gezeigt. Wir haben in Bezug auf Fachwissen, Branchenfokus und Kundengröße sehr viele Gemeinsamkeiten. Dies wird die künftige Zusammenarbeit deutlich erleichtern.“

Die Übernahme von dibac® durch die GUS Group geht für beide Unternehmen mit vielen Synergien einher, insbesondere beim Ausbau der angebotenen Lösungsmodule, im Direktvertrieb sowie in der Verwaltung ihrer Gesamtorganisation. Zudem profitieren die Kunden beider Unternehmen von einem deutlich größeren Netzwerk aus Branchen- und ERP-Experten im Verbund der GUS Group.

„Die Vorteile für die Kunden sowohl der GUS Group als auch von dibac® liegen auf der Hand“, sagt Dirk Bingler, CEO der GUS Group. „Wir können nun die Chemie- und dabei insbesondere die Farben- und Lackindustrie mit gebündelter Branchenkompetenz und zusätzlicher Personalpower noch besser adressieren.“

Abbildung 1: Georg vom Wege, Geschäftsführer bei dibac®: “Mit Marco Gutzeit gewinnen wir für dibac einen hochqualifizierten Experten und Manager aus der Branche. Ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam als Team und im Verbund mit der GUS Group einen noch größeren Mehrwert für unsere Kunden aus der Farben- und Lackindustrie generieren können.“

 

Abbildung 2: Dirk Bingler, Sprecher der Geschäftsführung der GUS Group: ”Das Zusammengehen beider Partner wird die Fachkompetenz der GUS Group insbesondere mit Blick auf den Spezialbereich Farben und Lacke deutlich stärken. Davon profitieren an erster Stelle die Kunden des Verbunds.”

Kurz erklärt

Über dibac® (RSW-Orga GmbH)

Die 1981 gegründete RSW-Orga GmbH bietet unter der Marke dibac® eine auf die Farben- und Lackindustrie maßgeschneiderte Branchenlösung. Das Leistungsspektrum des Unternehmens mit Sitz in Mönchengladbach umfasst ein breites Produktportfolio: Unter dem Produktbereich dibac.erp³ wird die dritte Generation der marktführenden Branchenlösung geführt. Diese bietet integrierte Branchenmodule z.B. für das Gefahrstoffmanagement an und kann durch zahlreiche weitere Funktionen ergänzt werden. Der Produktbereich dibac.finanz³ bietet branchenneutrale Lösungen für ein erfolgreiches Rechnungswesen und Controlling an. In der Produktkategorie dibac.all werden weitere branchenneutrale Lösungskonzepte für die Bereiche CRM, Lagerverwaltung, Lohn- und Gehaltsabrechnung, professionelles E-Mail-Marketing, Produktionssteuerung, bis hin zu den Bereichen Versand und Export zusammengefasst. Als Full-Service-Anbieter verfolgt die RSW-Orga GmbH unter dem Motto „vom Mittelstand für den Mittelstand“ eine ganzheitliche Kundensicht. Diese umfasst die Unternehmensberatung, das Projektmanagement, die Systemeinführung (Hard- und Software), die Planung und Durchführung von Anwenderschulungen, die Ablaufoptimierung sowie die Integration von Drittsystemen.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin

Ihr Medienkontakt

Ivan Panayotov
Josef-Lammerting-Allee 20-22
50933 Köln
+49 221 37659-333
ivan.panayotov@gus-group.com

Unsere Softwarelösungen

Unser Software-Portfolio unterstützt den gesamten Geschäftszyklus – von Enterprise Ressource Planning (ERP), Lieferkettensteuerung (SCM), Vertriebssteuerung und Geomarketing über Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), Labor-Informations-Management (LIMS) und Qualitätsmanagement bis hin zu Finance/Controlling, Business Intelligence und Dokumentenmanagement.

Unsere Branchenlösungen

Wir bieten hochspezialisierte Branchenlösungen für die Prozessindustrie, die Milchindustrie und den LEH und Großhandel. Auch für Labore und Kontrollbehörden bieten wir Ihnen spezialisierte Anwendungen. Branchenübergreifende Softwarelösungen bieten wir für Finance und Controlling, Geomarketing, Logistik und das Personalwesen.

Newsletter - GUS Insider

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und melden Sie sich für den GUS Insider an. Hier werden Sie regelmäßig über alle Neuigkeiten der GUS Group und über unsere Software informiert.

Neueste Pressemitteilungen

GUS – virtueller Kundentag 2021

Die digitale Vernetzung von Menschen und Prozessen bildet daher auch den Schwerpunkt unseres digitalen Kundentags am 30. September 2021. Dort erwarten Sie erkenntnisreiche Case Studies und aufschlussreiche Vorträge rund um die Themen Digitalisierung, Workflowmanagement, Cloud und SaaS, einige spannende Neuerungen aus unserem Hause sowie Break-Out Sessions zum informellen Austausch.

WEITERLESEN »

Multicloud im Mittelstand: Nichts für Anfänger?

Immer mehr Unternehmen kombinieren technologische Plattformen und Applikationen unterschiedlicher Cloud-Anbieter miteinander. Aber lohnt sich die so genannte Multi-Cloud auch für den Mittelständler, der beispielsweise seine ERP-Umgebung mit zusätzlichen Ressourcen aus der IT-Wolke kombinieren möchte? Klare Antwort: Es kommt darauf an.

WEITERLESEN »

ERC Additiv hat die GUS-OS Suite eingeführt

Die ERC Additiv GmbH hat ihr neues ERP-System, die GUS-OS Suite, erfolgreich eingeführt. Damit hat der Produzent von Kraft-, Brenn- und Schmierstoff-Additiven das Tor für seine weitere Digitalisierung weit aufgestoßen. Unter anderem arbeitet das Unternehmen aktuell an Webshop-Lösungen und -Portalen, in die das neue ERP-System zum Beispiel Produkt-, Bestands- oder Logistikdaten automatisch einspeist.

WEITERLESEN »

Cloud, On-Premise oder Hybrid?

Big Data, künstliche Intelligenz (KI) oder Process Mining haben schon lange den Buzzword-Status überwunden und prägen inzwischen maßgeblich die aktuellen Entwicklungen im Bereich Business-Software. Doch längst nicht alle aktuellen Technologietrends sind für ERP-Systeme gleichermaßen relevant.

WEITERLESEN »