GUS-OS Suite bei Salomon FoodWorld

Nürnberger kommen aus Nürnberg, Wiener aus Wien – aber Hamburger kommen aus Großostheim. In Unterfranken nahe Aschaffenburg befindet sich die Salomon Hitburger GmbH und Salomon FoodWorld GmbH.

Salomon Hitburger ist ein Pionier für Fingerfood. Als Spezialist für Hamburgermarken beliefert der Fleischverarbeiter und Spezialist für Außer-Haus-Produkte über die Salomon FoodWorld als Vertriebsgesellschaft zum Beispiel Burger King mit dem berühmten Whopper Patty. Aber auch McDonald´s, Nordsee und Kochlöffel gehören in Deutschland zu den Fast Food-Anbietern, die Produkte aus der SalomonFoodWorld beziehen. Fullservice für die Systemgastronomie bei Maredo und Mövenpick gehören ebenso zum Leistungsangebot wie Hotelservices für die Accor-Gruppe. Und auch wer im Cafe extrablatt oder einem Cafe del Sol einen Snack bestellt, bedient sich aus der SalomonFoodWorld. Eine Million Hamburger verlassen täglich Großostheim – entweder direkt zum Kunden oder in das gigantische Logistikzentrum Bocholt. 90 Tonnen Fleisch, die morgens zwischen drei und sechs Uhr angeliefert werden, werden hier täglich zu Hamburgern verarbeitet.

Der Erfolg hat viele Ursachen – eine davon ist der enge Kontakt mit Kunden und Verbraucher, für die Systemlösungen entwickelt und kontinuierlich in ihrer Qualität verbessert werden. Um das Verkaufs- und Marketing-Knowhow zu bündeln, wurde 2006 eine eigene Vertriebsgesellschaft gegründet – eben die Salomon FoodWorld. Sie ist zuständig für eine Reihe starker Marken: Salomon, Ranchmaster, Lutz und viele mehr. Zusammen mit anderen Anbietern aus dem Lebensmittelbereich sind sie Teil der niederländischen Vion Food Group.

Mit der GUS-OS Suite werden seit Juli 2011 nicht nur die Produktion bei Salomon Hitburger gesteuert, sondern auch der komplexe Vertriebsprozess der Salomon FoodWorld. Zu diesem Zweck mussten immerhin acht Gesellschaften in der GUS-OS Suite abgebildet werden. Deren Produkte werden im Intercompany-Geschäft als Kommissionsware gebucht und weiterverkauft. Europaweit gehören weitere bekannte Marken der Systemgastronomie zu den Kunden der Salomon FoodWorld: Kentucky Fried Chicken, Pizza Hut, Subway, Autogrill, Wimpy, P6O Ferries oder die Hotelketten Radisson und Hilton.

Dabei beschränkt sich das Angebot nicht allein auf die Snacks und Gerichte. Die gesamte Produktinszenierung wird durch Dienstleistungen aus Großostheim erbracht. Das verlangt einen intensiven Dialog zwischen Vertrieb und Kunden, der jetzt mit der GUS-OS Suite durchgängig unterstützt wird.

Schnittstellen zum Logistikzentrum in Bocholt, EDIFACT-Datenkommunikation zu Kunden und ein Customer Relationship Management sorgen bei Salomon zu einem bislang nicht gekannten Integrationsgrad. Bessere Prozessqualität wurde zum Beispiel durch den Wegfall von Insellösungen erreicht, wodurch die Mehrfacherfassung von Daten entfällt.

Um die Komplexität der Geschäftsprozesse und Integrationsschnittstellen präzise fassen zu können, haben GUS Group und Salomon in einem Vorprojekt eine genaue Analyse der Arbeitsschritte vorgenommen. Damit wurde bereits zu einem frühen Zeitpunkt der genaue Umfang festgelegt – Voraussetzung für eine minutiöse Projektumsetzung.

Das gilt auch für die Unterstützung der Produktionsprozesse bei Salomon Hitburger durch die GUS-OS Suite. Ein Schwerpunkt des Projekts dort lag in der weiteren Verbesserung von Qualität und Sicherheit in der Produktion. So wurden die bisherigen papiergestützten Rückmeldungen an den Maschinen durch Scanprozesse ersetzt. Damit verfügt GUS-OS jederzeit einen aktuellen Überblick über Bestände und Produktionsfortschritt. Auch das Mischen der Rohwaren erfolgt mit GUS-OS Balance direkt aus dem System heraus.

Das führt zu einer deutlichen Qualitätsverbesserung bei der Chargenrückverfolgung. Bislang herrschte nach dem Mischen der Rohwaren ein Bruch in der Chargenhistorie, die erst beim fertigen Artikel wieder einsetzte. Jetzt kann minutiös von der Bestellung über die Anlieferung der Rohware, von der Einlagerung bis zur Bereitstellung, von der Produktion bis zur Auslieferung des fertigen Produkts die Historie der Herkunftschargen verfolgt werden.

Selbstverständlich ist Salomon hier nach dem International Food Standard – IFS – zertifiziert. Und auch das anspruchsvolle Burger-King-Zertifikat hat Salomon Hitburger erworben. Bereitschaft zu Verbesserung – lautet eine der Qualitätsmaximen, denen sich Salomon verschrieben hat. Für das GUS Team war dies ebenso Motivation in einem anspruchsvollen Projekt.

 

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons