GUS spendet für Kölner Kinderhospizverein

Dezember 2017 | Allgemein

Der Tod gehört auch zum Leben – Leichter gesagt, aber sehr schwer zu akzeptieren, wenn Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene eine lebensverkürzende Erkrankung wie beispielsweise Mukopolysaccharidose (MPS), Progeria, Tay-Sachs-Syndrom oder andere Stoffwechselerkrankungen haben.

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst in Köln begleitet die Kinder, ihre Geschwister und Eltern ab der Diagnose auf ihrem Lebensweg. Das Leben mit all seinen Facetten, das Sterben und die Zeit nach dem Tod der Kinder stehen dabei im Fokus der Arbeit. Die GUS unterstützt diese Arbeit seit Jahren und spendet gerne € 3.000.
www.deutscher-kinderhospizverein.de

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons